iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
18. März 2017 – 14:06 Uhr

Oxenfree

Fünf Teenager – mit einem Party-Plan – reisen auf eine einsame Insel: Was kann schon passieren?

Ich habe meine sechs Stunden für Oxenfree bereits letztes Jahren auf dem PC abgefeiert; für die frische iOS-Umsetzung (universal; 3.99 €) gestern aber gleich noch einmal zwei Stunden reingebuttert.

Auch ein Jahr später verzücken mich noch die gleichen drei Dinge. Es ist…

  • die zurückhaltende Bilderbuch-Ästetik,
  • der tolle Soundtrack von scntfc sowie
  • das grandiose ‚Voice acting‘.

Selbst Triple-A-Produktionen bekommen es selten hin so flüssig Gespräche aufzuziehen.

Oxenfree lebt von diesen Gesprächen, die in eine ‚Coming of Age‘-Story eingebettet sind. Im Vordergrund stehen die Charaktere und deren Zusammenspiel; verzichtet wird auf Rätsel und Action.

Die Dialoge, die ihr durchkaut während ihr von A nach B wandert, gehören zu der natürlichsten und glaubwürdigsten Plaudereien, die ich aus Videospielen kenne. Wer darauf Bock hat, sollte den Ausflug auf Edwards Island nicht ausschlagen.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften