iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
12. April 2017 – 14:30 Uhr

„Fitbit’s new smartwatch has been plagued by production mishaps“

The fitness tracker company’s smartwatch project has been a troubled one. Production problems have forced Fitbit to push an original spring launch to this fall, according to two sources familiar with the matter.

The watch, according to the two sources familiar with the matter, will include a color display with 1,000 nits of brightness comparable to the Apple Watch Series 2. It will also sport a built-in GPS chip, heart-rate monitoring, the ability to make touchless payments, the ability to store and play music from Pandora (P), and four days of battery life between charges. All those features will be housed in an aluminum unibody design, which in true Fitbit fashion, will let users swap watch bands when it hits shelves later this year for around $300.

JP Mangalindan

Gegenüber Yahoo Finance nannte eine der anonymen Quellen Fitbits neue Smartwatch „definitely not sexy”. Aber selbst wenn dem nicht so ist: Das Problem bleibt der vermutete Preis von 300 US-Dollar.

Apple verlangt für eine Series 1 in den USA derzeit $269. Große US-Einzelhändler verkaufen die erste Generation mit schnellerem Prozessor aber bereits für 199 US-Dollar. Ich halte es nicht für ausgeschlossen, dass Apple bald offiziell unter die magische Preisgrenze von 200 US-Dollar rutscht. Eventuell verbleibt dafür sogar die Series 1 noch ein weiteres Jahr im Verkauf.

Neu wäre diese aggressive Preisstrategie nicht: Der erste iPod mini (4 GB) startete im Januar 2004 für 249 US-Dollar. Ein Jahr später war die zweite Generation für 199 US-Dollar (4 GB) zu haben.

Das damalige Zitat von Steve Jobs lautete:

“The iPod mini is now available at the magic price point of $199,” said Steve Jobs, Apple’s CEO. “At this breakthrough price point, and with more than twice the battery life, the new iPod mini should appeal to even more music lovers.”

Apple Unveils New iPod mini Starting at Just $199

Sieben Monate später, im September 2005, löste der iPod nano (2 GB / $199) den (extrem populären) iPod mini ab. Spätestens damit war klar: Apple pusht seinen digitalen Musikplayer in alle Preisregionen – genau wie sie es heute mit der Apple Watch machen.

Apple Watch Series 1 ist ein klarer Kampf um „market share“ und ganz anders positioniert als das iPhone und das iPad, die in ihren ersten Jahren nur ganz ausgewählte Preissegmente bedienen wollten.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften