iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
28. Februar 2018 – 22:43 Uhr

Dropbox stellt Antrag auf Börsenzulassung

Dropbox, the leading cloud storage and collaboration platform, filed for a $500M IPO with Goldman Sachs leading the offering. The company will trade under the ticker “DBX” on the Nasdaq. Dropbox was founded in 2007 (originally named Evenflow) as an easy-to-use consumer cloud storage product — the company describes the founding based on the idea that “life would be a lot better if everyone could access their most important information anytime from any device.”

Dropbox IPO | S-1 Breakdown

Dropbox verzeichnet 500 Millionen registrierte Nutzer; nur 2.2-Prozent davon zahlen (im Durchschnitt 111,91 US-Dollar pro Jahr). Das ist bemerkenswert wenig, wenn wir das mit ebenfalls jungen Börsenbestrebungen wie denen von Spotify vergleichen (37-Prozent zahlende Nutzer) oder mit direkten Konkurrenten wie Box Inc. (17-Prozent zahlende Nutzer).

Dropbox größte Herausforderung ist der Wechsel vom Desktop zu den mobilen Geräten – speziell aus „Consumer“-Perspektive (30-Prozent von allen zahlenden Dropbox-Usern benutzen das Business- oder Enterprise-Produkt ). Für private Kunden fallen zunehmend weniger Daten an (man bedenke Musik- und Video-Streaming), beziehungsweise Dateien synchronisieren sich inzwischen direkt über Apps (Snap, Instagram, etc.).

Hinzu kommt: Google bietet allen Android-Nutzern eigene Speichertarife an – viele davon werbefinanziert (Google Photos, Google Docs, etc.). Und auf allen iPhones und iPads ist iCloud bereits vorinstalliert – für die komplette Sicherheitskopien man muss lediglich einen Schalter umlegen. Auf beiden Plattformen geschieht das Backup quasi von selbst (so wie es auch sein soll).

Die 500 Millionen Dropbox-Nutzer werden deshalb nicht zeitnah verschwinden, aber es ist auch nicht absehbar, dass sie beginnen für ihr Konto zu bezahlen.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften