iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
30. Mai 2018 – 17:09 Uhr

„Nachrichten in iCloud“

„Nachrichten in iCloud” sorgte bei seiner Bekanntgabe im letzten Sommer für vereinzeltes Achselzucken: Für viele Kunden trafen iMessages schon zuvor synchron auf allen ihren Geräten ein. Das waren aber eher (viele) glückliche Zufälle und nicht wie jetzt aufgesetzt eine zentrale Sammelstelle, die zuverlässig alle Gesprächsfäden mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung an alle Geräte verteilt, auf denen ihr mit eurem iCloud-Konto eingeloggt seid.

Am ehesten nachzuvollziehen die Situation mit dem Kauf eines neuen iPhones oder iPads: Wenn man sich dort nur mit seinem iCloud-Account einwählt, bekommt man jetzt die komplette Nachrichten-History zurückgespielt – zuvor war die Nachrichten-App schlicht leer.

Ein paar einzelne Infos, die mir erwähnenswert erscheinen:

  • Voraussetzung zur Aktivierung ist neben dem iOS-Update 11.4 eine Zwei-Faktor-Authentifizierung für eure Apple-ID.
  • „Nachrichten in iCloud” muss man manuell in den iCloud-Einstellungen aktivieren (wie zuvor bereits den iCloud-Sync für die Health-Daten). Alle Gespräche bleiben weiterhin mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Apple kann diese Daten nicht entschlüsseln. Das Update ihres White Papers (PDF-Link) steht noch aus.
  • Zudem belasten „Nachrichten in iCloud“ euren iCloud Speicher. Die erforderliche Größe für alle eure iMessages lassen sich unter ➝ Einstellungen ➝ Allgemein ➝ iPhone-Speicher nachschauen. Habt ihr Nachrichten in iCloud aktiviert, wandert die Anzeige für den benötigen Speicherplatz in die iCloud-Einstellungen. Solltet ihr Nachrichten in iCloud wieder ausschalten, wird euer Chat-Verlauf wieder im iCloud-Backup gespeichert. Sprich: Bei der Aktivierung von „Messages in iCloud” finden sich eure Nachrichten nicht mehr im iCloud Backup.
  • Auch SMS-Textnachrichten synchronisieren sich über iCloud. Ich selbst konnte es nur auf der Beta von macOS nachvollziehen (auf meinen iOS-Geräten scheint sich erst alles noch zu sortieren). Obendrein konnte ich heute einige Rückmeldungen einholen, die mir den Sync klassischer SMS über iCloud bestätigt haben (Apples Support-Dokumente erwähnen Textnachrichten bislang nicht explizit). Es verbleibt aber weiterhin die Möglichkeit alle grünen Gesprächsfäden an eure anderen Geräte weiterzuleiten (wenn man beispielsweise auf „Nachrichten in iCloud” verzichten möchte). Die SMS-Weiterleitung aktiviert ihr unter ➝ Einstellungen ➝ Nachrichten.
  • Zum Zeitpunkt dieses Artikels steht ein entsprechendes macOS-Update noch aus, das „Nachrichten in iCloud” auf den Mac bringt.
  • Auch die Apple Watch scheint noch nicht berücksichtigt. Löscht man beispielsweise einen Gesprächsfaden auf dem iPhone, verschwindet er nicht auf der Watch.
  • Messages gibt es weiterhin nicht unter iCloud.com.

Bis der Sync eurer Chats über alle Geräte hinweg tatsächlich rundläuft, braucht es höchstwahrscheinlich noch ein paar Tage. Viele der Fragen, die ich mir heute für diesen Artikel gestellt habe, werden sich wahrscheinlich von alleine beantworten wenn mein komplettes Nachrichten-Archiv vollständig synchronisiert ist.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften