iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
20. Dezember 2018 – 12:34 Uhr

Das „Terminal Watchface“

Dank Steve Troughton-Smith drehen seit einigen Wochen individuelle Zifferblätter die Runde. Diese Zifferblätter sind keine tatsächlichen Zifferblätter mit Komplikationen, sondern nur Apps. Stellt man die Uhr jedoch entsprechend ein (➝ Apple-Watch-App ➝ Display aktivieren ➝ „Beim Beenden des Ruhezustands letzte App immer anzeigen”), startet stets die Zifferblatt-App. Immerhin.

Mehr als Xcode und einen Entwicklerkonto braucht es zum Ausprobieren zwar nicht (beispielsweise für „TermiWatch”), aber die spannende Frage bleibt: Arbeitet Apple an einer Lösung für Designer und Entwickler, die offiziell Zifferblätter gestalten und anbieten können – beispielsweise im Stil der iMessage-Sticker.

Seit 2015 bietet watchOS bereits die Möglichkeit ein eigenes Foto als Hintergrundbild zu setzen. Das iPhone erlangte die Möglichkeit von einem individuellen Homescreen-Foto erst mit iOS 4. Individuelle ‚Themes‘, andere Systemschriftarten oder (farbliche) Gestaltungsmöglichkeiten für Menüs gab Apple für sein Telefon und Tablet bis heute nicht frei.

Es ist nicht besonders clever öffentlich einen Tipp über die Zukunft abzugeben. Ich tue es in diesem Fall trotzdem und wette: Apple verwehrt sich auch zukünftig Zifferblätter für Apple Watch von App-Store-Drittanbietern. Viel eher sehen wir mehr Kooperationen – so wie bereits mit Hermès oder Nike – für Armbänder im Zusammenspiel mit einer exklusiven Optik für den Bildschirm.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Archiv

Gastfreundschaften