iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
22. Mai 2019 – 9:46 Uhr

‚Filtru‘ – so brühe ich Kaffee

Der Pro-Kopf-Konsum von Kaffee in Finnland liegt bei durchschnittlich zwölf Kilo pro Jahr. Um den Schnitt (als Zugezogener) nicht runterzuziehen, frequentieren wir Zuhause regelmäßig eine Jura ENA Micro 90 (Affiliate-Link). Wenn ich am Abend oder am Wochenende jedoch ein wenig Zeit und Muße habe, brühe ich einen Filterkaffee von Hand. Und das sieht dann so aus:

Zum Einsatz kommen dafür:

Der Nachfolger meiner Wilfa-Kaffeemühle ist der Wilfa Uniform Grinder. Der ist jedoch irrsinnig viel teurer, hätte zwar auch Bluetooth, arbeitet jedoch nicht mit der iOS-App ‚Filtru Coffee‘ zusammen. Und wie man in meinem Video bereits gesehen hat, ist die kabellose Zusammenarbeit zwischen der Bluetooth-Waage und der iOS-App ein zentraler Aspekt meiner Kaffee-Routine.

‚Filtru Coffee‘ erkennt beim App-Start automatisch und zuverlässig die Skale 2; der Umweg über die Bluetooth-Einstellungen ist nicht notwendig. Die Empfehlung für diese Waage stammt direkt aus der iOS-App, die auch andere Kandidaten (zu höheren Preisen) zeigt.

Hübsch wird’s wenn Filtru euch an die Hand nimmt und Schritt für Schritt das Aufbrühen erklärt. Egal ob AeroPress, Chemex oder Siphon: Neben den detaillierten Texterklärungen zeigt euch die App visuell an welche Wassermengen wie schnell hinzugegeben werden müssen („Real-Time Guidance).

Im Anschluss an jeden „brew” sieht man nicht nur den dazugehörigen Kurvenverlauf („Accurate Brewprint”), sondern Filtru vermerkt euren Kaffeekonsum auch in Apples Health-App.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Archiv

Gastfreundschaften