iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
7. Juni 2019 – 13:14 Uhr

iOS 13 drängt auf weniger Standort-Zugriff im Hintergrund

In iOS 13 können App-Store-Apps nicht mehr initial nach einem dauerhaften Zugriff auf euren Standort fragen. Nutzer- und Nutzerinnen können im iOS-Dialog, der seit iOS 11 verpflichtend aufspringen muss, den Standortverlauf nur noch „einmalig” freigeben („Allow Once”), ihn gestatten wenn man die App benutzt („Allow While Using App”) oder den Zugriff komplett ablehnen („Don’t Allow”).

Um den Standort-Zugriff für eine App dauerhaft zu erlauben, kann man eigenständig die iOS-Einstellungen aufrufen und dieses Privileg dann der jeweiligen Anwendung zuschreiben. Update Gestattet der Benutzer ‚Allow While Using App‘ ist die Anwendung zu einem späteren Zeitpunkt in der Lage nach einem dauerhaften Zugriff zu fragen (Danke, @Tion). /Update

Obendrein fragt iOS 13 in unregelmäßigen Abständen von sich aus nach, ob Anwendungen mit diesen Rechten weiterhin „deinen Standort im Hintergrund verwenden dürfen”. Die ersten aufspringenden Benachrichtigungen sahen bei mir wie folgt aus:

Diese Nutzerführung dürfte signifikant dazu beitragen, dass viele Apps keine Berechtigung mehr bekommen im Hintergrund euren Standort abzufragen.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Archiv

Gastfreundschaften