iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
9. August 2019 – 12:17 Uhr

„Mastered for iTunes” findet den Weg in Apples Musikstreaming-Katalog

„Mastered for iTunes” heißt ab sofort „Apple Digital Masters” (PDF). Die Tracks fließen ohne besonderes Tamtam (und auch ohne Kennzeichnung) in den Musikkatalog von Apple Music ein.

„Die meisten der heutigen Top-Releases stammen von Apple Digital Masters. Etwa 75% der Top-100-Songs in den USA und 71% der Top-100-Songs weltweit werden aus Apple Digital Masters erstellt.”

Apple PR

Die entscheidende (!) Qualitätsverbesserung findet sich weiterhin im „Mastering” – der (Nach-)Bearbeitung von Aufnahmen – zugeschnitten und optimiert für das verlustbehaftete („lossy”) AAC-Format.

Apple bietet weiterhin keine Musikstücke mit verlustfreier („lossless”) Datenkompression an, umschifft damit aber auch alle ihrer Nachteile: Die vielfach höhere Speichergröße, den damit verbundenen Datentransfer im Streaming sowie den Umstand, dass ohnehin niemand entsprechendes Equipment besitzt, die das Quäntchen an Qualitätsgewinn hörbar macht.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Archiv

Gastfreundschaften