iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
17. Februar 2020 – 18:02 Uhr

Schick und schnörkellos: Femto tippt Textdateien

Pretext (universal; Laden) ist super und Edit mag ich immer noch sehr: Femto (universal; 1,09 Euro) ist trotzdem mein derzeit favorisierter „simple plaintext editor“.

Femto erstellt nicht nur Textdateien in eurer iCloud (oder der Dropbox): Die iOS-App öffnet auch beliebige TXT-Dokumente und speichert eure Änderungen dann ohne doppelte Kopie zurück. „Open-in-place“ beziehungsweise „Bookmark“ nennt Apple dieses Entwickler-Feature, das fürs hochgesteckte iOS-Sicherheitsmodell lange Zeit nicht selbstverständlich war. Zuletzt fiel mir iA Writer diesbezüglich positiv auf.

Wie vielen Textbearbeitungsprogrammen man Platz auf seinem Homescreen einräumt, lässt sich sicherlich diskutieren. Allerdings ist der Umgang mit nüchternen TXT-Files, so wie Femto sie anlegt, öffnet und darüber hinaus nicht mehr macht, ein echtes Alleinstellungsmerkmal. Keine Office Suite und keine Notiz-App gewinnt mit diesen Regeln gegen eine solche Schnörkellosigkeit.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Archiv