iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
29. Juni 2020 – 9:57 Uhr

Kein Ladegerät? Keine EarPods?

iPhone 12 models will not include EarPods or a power adapter in the box, analyst Ming-Chi Kuo said today in a research note. […]

Kuo said that Apple will instead release a new 20W power adapter as an optional accessory for iPhones and end production of its existing 5W and 18W power adapters later this year.

Joe Rossignol | MacRumors

„Warten wir ab, bis es soweit ist“ – hätte ich gewöhnlich geschrieben. Trotzdem wollen ein paar Gedanken raus.

Tim Cook betonte in den Quartalszahlen der letzten Jahre wiederholt für wie viele Kunden und Kundinnen das iPhone ihr allererstes Apple-Gerät ist. Das diese Käufer_innen nun das weiße USB-C-auf-Lightning-Kabel in (irgend-)ein (NoName-)Ladegerät einstecken sollen, das sie sich vorher selbst beschaffen müssen, entspricht sicherlich nicht Apples hochgeschätzter Onboarding-Experience.

Abgesehen davon würde mich interessieren wer die rechtliche Verantwortung für das Aufladen von iPhones an fremden Ladegeräten trägt. Wen ruft die Versicherung bei einem Wohnungsbrand an?

Ein offizieller 20W-Power-Adapter, der separat verkauft wird, dürfte den Eindruck abrunden, das Apple hier lediglich ein paar Cent sparen will. Deutlicher gesagt: Alles an einer solchen Aktion schreit nach Geiz.

Apple will natürlich jeden nur möglichen Cent sparen, allerdings nicht am Plastik und am Kabel. Fracht, Lagerung und eine deutlich reduzierte Verpackung dürften erheblich mehr Geld in der Kasse lassen als die Kopfhörer und das Ladegerät.

Anderseits fordert die EU seit über 10 Jahren ein einheitliches Ladegerät. Ihr dominantes Argument: „Alte Ladegeräte sorgen für mehr als 51.000 Tonnen Elektromüll im Jahr”. Kein Ladegerät, kein Elektromüll.

Es wäre löblich, aber schwer zu verkaufen. Apple stemmt sich seit vielen Jahren gegen eine „Stecker-Revolution“. Meiner Meinung nach zurecht, aber das hilft nicht bei der Außendarstellung. Wer ein (teures) Smartphone kauft, der hat (zumindest gefühlt) einen berechtigten Anspruch auf ein dazugehöriges Ladegerät.

Deshalb frage ich mich ob eine Art Gutschein beim Kauf eines neuen iPhones praktikabel wäre. Jeder der einen Ladeklotz braucht, bekommt ihn – kostenlos oder zum Selbstkostenpreis. Durch den simplen Umstand, dass der Stecker nicht jedem Telefon beiliegt, wird bereits Elektromüll verhindert, weil nicht jeder das Angebot wahrnimmt.

Und Lightning-EarPods? Ich glaube, die sind wirklich raus. Aber was wäre wenn Apple allen Kunden und Kundinnen, die ein neues iPhone kaufen, einen Rabatt für AirPods einräumt?

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Archiv

Gastfreundschaften