iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
2. Juli 2020 – 18:59 Uhr

„The New York Times” zieht seine kostenlosen Artikel aus Apple News ab

The Times is one of the first media organizations to pull out of Apple News. The Times, which has made adding new subscribers a key business goal, said Apple had given it little in the way of direct relationships with readers and little control over the business. It said it hoped to instead drive readers directly to its own website and mobile app so that it could “fund quality journalism.”

The New York Times Pulls Out of Apple News

Die New York Times nahm nie an Apple News+ teil, sondern steuerte täglich „wenige” (kostenfreie) Artikel für Apple News (ohne Plus) bei. Genau diese Beiträge finden sich jetzt nicht mehr in Apples Nachrichten-App.

Warum verzichtet die New York Times auf diese geschenkte Werbemöglichkeit und die Einnahmen, die Apple durch den Verkauf von Ads an alle teilnehmenden Publikationen ausschüttet? Antwort: Weil die Times-Artikel in Apple News auch eigene Kosten verursachen!

Das überregionale US-Nachrichtenblatt bewirbt mit seiner Teilnahme an Apples Nachrichten-Sammelstelle gleichermaßen den Apples Service. Sprich: Lesern und Leserinnen wird beigebracht, die New York Times auch in Apple News konsumieren zu können (anstelle ein Abo auf NYTimes.com zu klicken). So büßt man Markenbekanntheit ein.

Außerdem schreibt und gestaltet man Artikel für ein werbefinanziertes Angebot anders, als wenn man für Abonnenten schreibt. Das Geschäftsmodell ändert das Produkt, was oft eine unterschätzte Gefahr darstellt (weil der Prozess schleichend verläuft).

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Archiv

Gastfreundschaften