iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
11. September 2020 – 12:38 Uhr

Pre-iOS 14: Google Chrome als Standard-Browser

Mark Gurman im Februar 2020:

The technology giant is discussing whether to let users choose third-party web browser and mail applications as their default options on Apple’s mobile devices, replacing the company’s Safari browser and Mail app, according to people familiar with the matter. Since launching the App Store in 2008, Apple hasn’t allowed users to replace pre-installed apps such as these with third-party services. That has made it difficult for some developers to compete, and has raised concerns from lawmakers probing potential antitrust violations in the technology industry.

Bloomberg

Seit der WWDC ist es offiziell: Webbrowser und Mail-Clients können sich mit einer entsprechenden Berechtigung als neue Standard-Anwendung auf iPhones und iPads anbieten. Google Chrome (universal; Laden) ist mit seinem letzten Update bereits vor dem offiziellen Release von iOS 14 damit am Start (➞ Einstellungen ➞ Chrome).

App-Store-Browser bleiben jedoch an WebKit – die quelloffene Rendering-Engine von Safari – gebunden. Die Differenzierung beschränkt sich also nicht auf den Unterbau, sondern auf das „Look and Feel” und individuelle Lesezeichen- sowie Sync-Optionen.

In eine vollwertige Konkurrenzsituation begibt sich Apple also keinesfalls. Gleichzeitig schließen sie damit jedoch auch neue Sicherheitsbedenken aus und verhindert das Dritt-Browser sich freizügig den Systemressourcen bedienen.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Archiv

Gastfreundschaften