iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
31. Oktober 2020 – 16:43 Uhr

Apple One startet bei uns mit minimaler Preisersparnis

Der Preisvorteil von Apple One verpufft, sobald man auf einen einzigen Apple Service verzichtet (beziehungsweise ihn günstiger oder vorübergehend kostenlos bekommt).

Siehe: Einzelpreise vs Bundle.

Zahlt man beispielsweise für das preiswertere Apple-Music-Studenten-Abo, lohnt sich das Bundle schon nicht mehr. Obendrein ist in diesem Studenten-Abo auch Apple TV+ kostenlos inbegriffen.

Viele Apple TV+-Abonnenten dürften sich zwecks der Promo noch im ersten (verlängerten) Gratisjahr befinden. Wenn man den Jahresbetrag von 50 Euro rausrechnet, dezimiert das ebenso die Einsparung, die das Bundle verspricht. Und das Angebot für ein kostenloses Jahr Apple TV+ ist noch nicht vorbei: Wer heute ein neues iPad kauft, bekommt Apple TV+ für 12 Monate kostenlos.

Randnotiz: Apple TV+ war für mich in seinem ersten Jahr übrigens ein Hit. Diese Serien und Filme fand ich bis jetzt unterhaltsam: Little Amerika, die Beastie Boys Story, Tehran, Long Way Up, The Morning Show, Tiny World, Trying, Mystic Quest, Greyhound und Ted Lasso.

Auch Apple Arcade lässt sich günstiger zum Jahrespreis buchen. Anstelle von zwölf Monaten zahlt man so nur zehn Monate. Der Katalog umfasst aktuell 144 Spiele.

Apple Music ist grundsätzlich nicht besser oder schlechter als Spotify. Allerdings profitiert der Musikstreaming-Service von der Integration in Apples Ökosystem. Außerdem ist mir Apple Music sympathischer, weil Joe Rogan dort nicht gefährlichen Menschen eine Plattform bieten darf.

News+ und Fitness+ sind hierzulande noch nicht erhältlich. So entfällt auch das „Premier“-Paket1 von Apple One. Es bietet nicht nur die potenziell größte Preisersparnis, sondern auch die Möglichkeit mehr Geld für mehr iCloud-Speicherplatz auszugeben („If you subscribe to Apple One and use a different Apple ID for iCloud storage“).

Im Moment lassen sich maximal 2.2 TB buchen (200 GB von „Apple One Familie“ + 2 TB separat). Außerdem ist es möglich 400 GB als iCloud-Speicherplatz zu abonnieren (200 GB von „Apple One Familie“ + 200 GB separat), den Apple nicht individuell anbietet.

➞ „What happens to your iCloud storage plan when you sign up for Apple One

Unterm Strich steht: Wer für Apple Music (Family), Apple TV+, Apple Arcade und iCloud-Speicherplatz (50 / 200 GB) den Vollpreis zahlt, spart mit dem neuen Bundle (das ihr unter ➞ Einstellungen ➞ Apple ID ➞ Abonnements oder App Store ➞ Account ➞ Abonnements findet). Sobald euch einer der Dienste jedoch nicht interessiert (oder ihr ihn noch nicht bezahlt), schwindet der Preisvorteil von Apple One.


  1. Das Apple One Premier-Paket wird in Australien, Großbritannien, Kanada und den USA verfügbar sein und umfasst Apple Music, Apple TV+, Apple Arcade, Apple News+, Apple Fitness+ und 2 TB iCloud-Speicher. 

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Archiv

Gastfreundschaften