iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
12. Januar 2021 – 15:58 Uhr

Emulsio – nachträgliche Videostabilisierung

Videostabilisierung funktioniert genau dann am besten, wenn ein Video erst gar nicht stabilisiert werden muss. Dass das nicht realistisch ist, insbesondere bei Smartphone-Videos, die oft ohne Stativ und ohne Gimbal geschossen werden, ist genauso wahr.

Deshalb sei ein Hinweis auf Emulsio ausgesprochen. Mit dem initial kostenlosen App-Download kann man anhand seiner eigenen Videos ausprobieren, wie gut das funktioniert.

Meine persönlichen Erfahrungen sind durchwachsen: Manchmal ist der Unterschied kaum zu erkennen, ein anderes Mal überrascht ein deutlich ruhigeres Bild.

Ausschlaggebend ist die Art der Aufnahme: Kleine Ruckler bei Makroaufnahmen rechnet die Software konstant raus. Typische Vlog-Situationen sehen für mein Auge oft unverändert aus – insbesondere wenn der Beschnitt, den Emulsio als Spielraum benötigt, nicht ausschweifend groß ausfällt. Allerdings habe ich tatsächlich auch schon Videos mit den Kids auf der Rutsch oder dem Trampolin über die Software gerettet.

Seit Version 3.5 könnt ihr Videos nicht nur aus der Fotobibliothek ziehen, sondern auch über die Dateien-App einspielen. Und lasst euch echt einmal überraschen, mit welcher Geschwindigkeit sich Emulsio auf aktuellen iPhones durch die hochauflösenden Clips frisst.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Archiv

Gastfreundschaften