iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
16. Januar 2021 – 23:04 Uhr

Intel: drei CEOs in drei Jahren

We have to deliver better products to the PC ecosystem than any possible thing that a lifestyle company in Cupertino” makes, Gelsinger told employees Thursday.

Mike Rogoway | The Oregonian

Solche Statements1 haut man gewöhnlich raus bevor man den Eisberg rammt.

Diese „lifestyle company“ aus Cupertino lieferte mit dem M1 nicht nur die „beste CPU-Leistung pro Watt“, sondern im Vergleich zu den meisten Computern schlicht die „beste CPU-Leistung“. Und der Produktplan für dieses Jahr scheint anspruchsvoll.

Aber die Performance ist wirklich keine Überraschung wenn man die Entwicklungssprünge der A-Prozessoren aus den iPhones und iPads über die letzten Jahre verfolgt hat. Oder andersherum: Intels Chips waren für die Macs zuletzt nur gut genug um bei den PCs mitzuhalten.

Es fehlte die Leistung für neue Formfaktoren. Das 12“-MacBook scheiterte beispielsweise eindrucksvoll am schlappen Intel Core m3-Prozessor.

In 2005, Apple moved to Intel to gain equality. In 2020, it’s moved away from Intel to gain superiority.

Ken Segall

Die Zukunft des Personal Computer liegt im Bundle aus Hardware und Software – so wie bei den Phones. Und ob Intel für diese Zukunft ein Produkt hat – und es zusätzlich noch bauen kann – bleibt die große Frage.

The next decade isn’t going to be “x86 vs Arm”, or “x86 vs Arm vs RISC-V”. It isn’t going to be some motherboard with a chip and a bunch of PCIe slots you plug whatever adapter widget into. Nobody cares any more. Compute is a boring commodity. It’s something I can license and build for myself if I’m large enough (and many are). The future is about carefully marrying all of the different possibilities together into a whole that includes both compute, as well as acceleration, and leveraging hw/sw co-design.

Jon Masters

Der Mac muss sich fortan nicht mehr nur über Software differenzieren. Der Mac kann ähnlich wie Apples kleinere (Taschen‑)Computer seine Gestalt wechseln und tatsächlich neue Features adaptieren. Für macOS war es in den letzten Jahren nie aufregender.

Das Kapitel „Intel“ ist für Apple dagegen tatsächlich geschlossen. Der Software-Support bleibt, aber wirklich niemand sollte heute noch einen Intel-Mac kaufen.


  1. We’ve learned and struggled for a few years here figuring out how to make a decent phone,” he said. “PC guys are not going to just figure this out. They’re not going to just walk in.

    2006, Ed Colligan (Palm) 

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Archiv