iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
21. April 2021 – 11:12 Uhr

Apple TV 4K bleibt eine Premium-Set-Top-Box

Nur 4 Minuten bekam der neue Apple TV in der einstündigen „Spring Loaded“-Präsentation. Dabei erlaubte er sich kräftige Seitenhiebe auf Smart-TVs.

„[And] It runs tvOS, the most powerful TV operating system. Giving Apple TV all this power, power that Smart-TVs just don’t have.“

Angefangen beim A12 Bionic (aus 2018), über Wi-Fi 6, Thread-Unterstützung für HomeKit, HDMI 2.1, Gigabit Ethernet bis zu einer höheren Bildfrequenz von HDR-Inhalten1 sind es komplett neue Specs in der identischen Box.

HDR-Videos mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde (fps) streamt die Set-Top-Box jedoch nicht nur von externen Videodiensten (CBS Sports, FOX Sports, NBC Universal, Paramount+, Red Bull TV und Canal+), sondern empfängt sie auch über AirPlay von einem iPhone oder iPad.

Mit iOS 14.5 hilft Apples Telefon bei der Bildkalibrierung – auch auf älteren Apple TVs. In meinem kurzen Test mit der Beta-Version war die optimierte Bildqualität nicht möglich / notwendig, da mein Fernseher auf Dolby Vision eingestellt ist. Mit einer anderen Auflösung stand die Kalibrierung dann aber zur Auswahl. Allerdings sollte man bedenken, dass sie die Ausgabe der Apple TV Box steuert und nicht direkt am Bild des Fernsehers dreht.

Aber auch mit diesem Feature rammte Apple kurz seinen Ellenbogen in die Rippen der Smart-TVs. Diese Fernseher zeigen oft komplett falsche Farbprofile und besitzen eine Menüstruktur, die niemand versteht.

Für mich war die kurze Präsentation ein klares Bekenntnis zur eigenständigen TV-Box. Das eigene Streaming-Abo bietet Apple gerne auf jedem Smart-TV an, mehr aber auch nicht.

Ziemlich offensichtlich wurde das auch mit dem Blick auf die neue Siri Remote (leider ohne U1-Chip). Sie versteckt einen old-school Infrarotsensor, um Fernseher ohne (oder mit einer kaputten) CEC-Steuerungsfunktion aus- und einzuschalten. Obendrein ist die neue Siri Remote auch separat erhältlich und funktioniert am Apple TV 4K (1. Generation) sowie dem Apple TV HD.

Die Fernbedienung verzichtet natürlich (!) auf „gesponserte TV-Streaming-Buttons” und führt erstmals eine Stummschalttaste! Außerdem ersetzt ein Zurück-Button die Menü-Taste. Ob der neue Knopf identisch funktioniert und lediglich mehr Einheitlichkeit zwischen der internationalen Hardware liefert (wovon ich ausgehe), zeigt sich spätestens Mitte Mai.

Auch wenn’s nach vier Jahren noch einmal 200 Euro sind: Ich bin sehr glücklich, dass Apple bei einer Premium-Set-Top-Box bleibt. Preiswerte TV-Sticks für Netflix und Co. haben selbstverständlich ihre Berechtigung, aber den Aufpreis für eine richtig gute Entertainment-Lösung kann ich für mich locker rechtfertigen.


  1. HEVC Dolby Vision (Profile 5)/HDR10 (Main 10 Profile) bis zu 2.160p, 60 fps 

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Archiv