iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma

Artikel aus der Kategorie „Games“

21. September 2017 – 18:46 Uhr

Mit ARKit: ‚Magic Sudoku‘ entschlüsselt Zahlenpuzzle

Mit Magic Sudoku (1.09 ) hätte sogar ich Spaß an den nervigen Zahlenrätseln.

19. September 2017 – 11:02 Uhr

Thimbleweed Park

Ich hatte bereits Gelegenheit die heute veröffentlichte iOS-Version von Thimbleweed Park (universal; 10.99 ) über das letzte Wochenende anzuspielen – nur um abermals festzustellen wie irrsinnig schlecht ich in Point-and-Click-Adventures bin.

Vielleicht ist es auch nur meine Ungeduld. „Kombiniere Objekt A, gehe zu Charakter B und benutze Gegenstand C“ sind nicht mein „Cup of Tea“. Glücklicherweise erschien Ron Gilberts Kickstarter-Erfolg zuerst für PC und Co., so dass sich jede Antwort – auf die wirklich absurden Rätsel – bereits im Netz finden ließen.

Auch die iOS-Version bekam zwei Spielmodi: „Casual“ und „Hard“, bei denen sich die Unterschiede in der Rätsel-Schwierigkeit signifikant voneinander unterscheiden. Wer nach der vollen Rätsel-Tüte greifen möchte, wählt definitiv den schwierigen Spielmode.

Was mich bei der Stange gehalten hat, obwohl man durch den Wechsel der Charaktere extrem oft von A nach B wandert, ist die grandiose englische Sprachausgabe – wahlweise mit deutschen Untertiteln. Der Textwitz, durchsetzt mit netten Insider-Häppchen, erreicht die Qualität eines Day of the Tentacle oder Sam & Max. Obendrein funktioniert die Touch-Steuerung und die Autosave-Funktion tadellos.

Wenn Nostalgie an die alten LucasArt-Zeiten bei euch mitschwingt, gewinnt Thimbleweed Park noch einmal extra. Ich bekomme den Kick am Spiel nicht über die Rätsel, sondern die Geschichtserzählung, die meinen Humor in vielen herrlich sonderbaren Situationen perfekt trifft.

4. August 2017 – 15:36 Uhr

Die 64-Bit-Nachzügler

Mit dem finalen Release von iOS 11 fliegen iOS-Apps ohne 64-Bit-Update bekanntlich aus dem App Store. Bereits installierte 32-Bit-Anwendungen starten unter iOS 11 nicht mehr. Diese Apple-Anforderung an App-Store-Software besteht nun seit fast drei Jahren. Nachdem das Thema seit Jahresbeginn zunehmend ins Rampenlicht rückt, bemühen sich mehr und mehr Apps (in erster Linie iOS-Games) um das notwendige Update.

Spiele wie Ridiculous Fishing, Faster Than Light, Crazy Taxi, GTA: San Andreas, Fieldrunners, VVVVVV, Osmos, World of Goo, Final Fantasy Tactics, Canabalt, Disc Drivin, Jet Car Stunts, Punch Quest oder Waking Mars haben das Update bereits eingestellt beziehungsweise eine entsprechende Aktualisierung versprochen. Bei anderen Kandidaten, so wie Lunar Silver Star Story Touch, The Cave, Chaos Rings III oder XCOM: Enemy Within fehlt die Aktualisierung beziehungsweise eine Zusage dafür1.

Wenn ihr unter iOS 10 in die → Einstellungen → Allgemein → Info → Apps schaut und dort noch Software aufgelistet findet2 (die bald nicht mehr funktioniert), hilft unter Umständen eine Nachricht an den Publisher oder Entwickler. Oft sind deren Support-Adressen über die App-Store-Seite ihrer Software herauszufinden; ein entsprechender Tweet sollte aber hoffentlich auch ankommen.


  1. Alle iPhones und iPads, die generell aus dem iOS-Update-Zyklus gefallen sind, laden auch zukünftig 32-Bit-Apps aus dem App Store – Stand heute. 
  2. Wenn dort keine Apps aufgeführt sind, ist jedes eurer auf diesem Gerät installierten Programme bereits 64-Bit-kompatibel. Alternativ könnt ihr im App Store unter iOS 11 nach einer App suchen: Wenn sich diese nicht unter den Suchergebnissen findet, handelt es sich eventuell um eine bereits ausgeblendete 32-Bit-Anwendung. 
24. Juli 2017 – 15:52 Uhr

Leap On!

Leap On! (universal; Laden) ist kurzweilig, Nonstop-Unterhaltung und lässt sich am iPhone im Einhandmodus spielen.

17. Juli 2017 – 11:35 Uhr

Street Fighter IV Champion Edition

In Videospiel-Reviews lese ich das Fazit gerne zuallererst. Wenn mich nämlich schon das Fazit nicht anspricht und ich dort keine Lust aufs Spiel bekomme, verzichte ich meistens auf den ganzen Artikel. Das ist ein bisschen unfair, aber „Ain’t Nobody Got Time For That“.

Unter dieser Prämisse probiere ich heute mal aus, wie man die Informationen aus den berühmten (Pro- und Kontra-)Wertungskästen und Resümees bündeln kann.

Einbettetet ist der Prototyp für eine Idee, die eine wertende Tendenz für ein iOS-Spiel geben soll. Das Mini-Video soll kein umfassenden Testbericht ersetzen, sondern vielmehr Lust darauf machen sich andere Artikel, Podcasts oder Videos rauszusuchen.

Mein Anspruch ist eine Ersteinschätzung. Ziel ist es, meine Meinung auf den Punkt zu bringen. So straff, dass sie in ein quadratisches Video passt.

Auch wenn es auf den ersten Blick nicht danach aussieht: Das ist mehr Arbeit als wenn ich mal flink fünf Absätze runtertippe. Kurz dauert immer länger als lang; deshalb ist kurz oft auch besser als lang.

Ich habe tatsächlich keine Ahnung ob sich dieses Format hält, wohin es driftet oder ob ich überhaupt die Zeit finde semi-unregelmäßig diese kleinen Clips zu bauen. Ich verspreche nichts, freue mich aber wenn ihr mal reinschaut.

Den Auftakt macht das neue Street Fighter IV in der Champion Edition (universal; 5.49 ).

27. Juni 2017 – 10:35 Uhr

Das Nintendo Classic Mini: Super Nintendo Entertainment System

Bei aller Liebe für diese Miniaturausführung meiner All-Time-Lieblingskonsole: Ich wünschte, Nintendo würde mir die 21 Spiele auf der Switch zum vierten Mal verkaufen anbieten.

Genau genommen bin ich sogar sauer, dass Nintendo Plastikschrott in großen Pappkisten durch die Welt schippert, der wahrscheinlich eine nur begrenzt große Marge hat und (viel wichtiger) Aufmerksamkeit von ihrer aktuellen Plattform abzieht. Die Mini-16-Bit-Konsole wirkt wie ein schneller ‚money grab‘ zum nächsten Weihnachtsgeschäft, anstelle dem vielversprechende Switch-Sprössling unter die Arme zu greifen.

Das NES-Classic-Mini war strategisch genial, weil es die Wintermonate bis zum Switch-Start im Frühling überbrückte und Nintendo – zusammen mit dem Marketing-Push von Super Mario Run – ein trommelndes Intro bot.

Wie viele potenzielle Switch-Käufer (Affiliate-Link) verliert Nintendo im ersten Weihnachtsgeschäft mit ihrer neuen Konsole weil sie ein paar Millionen1 Classic Editions verschachern. Warum bietet man nicht den drei Millionen Switch-Kunden die 21 Retro-Games als Download an (und produziert meinetwegen eine Spezial-Box-Edition, die alle Spiele auf SD-Karte mitbringt und eine Mini-SNES-Attrappe beilegt)?


  1. Das NES Classic Mini hat sich in seinen fünf Monaten 2.3 Millionen Mal verkauft. Nintendo unterschätzte den Ansturm. Ich glaube aber nicht, dass die Verkaufszahl bei besserer Verfügbarkeit bedeutend höher ausgefallen wäre. 
19. Mai 2017 – 15:20 Uhr

PixelJunk teasert Eden Obscura

PixelJunk Eden ist eines dieser Spiele, die einfach nicht alt werden wollen. Neun Jahre nach dem ersten PlayStation-3-Release habe ich gerade noch einmal reingespielt…das war irgendwann heute Vormittag.

Seitdem habe ich alte 1up-Show-Reviews geschaut und mir den fantastischen Soundtrack von Baiyon auf die AirPods geholt (Apple Musik).

Ich bin wirklich gespannt was Q-Games mit PixelJunk Eden Obscura anstellt. Multi‑Touch‑Konsolen scheinen genau die richtige Plattform für ihr Spiel.

Q-Games is pleased to announce our brand new project Eden Obscura for iOS and Android! The critically acclaimed and award-winning Playstation 3 classic PixelJunk™ Eden is back! Once again, Japanese multimedia auteur Baiyon has taken the reins to create an all new audiovisual treasure.

BitSummit

14. April 2017 – 15:16 Uhr

FEZ 2017

Phil Fish vor vier Jahren auf Reddit:

  • FEZ is coming out on steam PC on may 1
  • mac and linux versions to eventually follow
  • we’re working with Sony on bringing FEZ to PSN and VITA
  • and we’re also working with OUYA on port for that
  • iOS also highly probable

Vor zwölf Stunden erreichte dieser Trailer dann das Internet.

Und eine der besten Nachrichten ist: BlitWorks übernimmt die Portierung. Das Studio aus Barcelona überführte FEZ bereits auf PlayStation und PS Vita, übernahm den Wii-U-Port von Axiom Verge oder übersiedelte Jet Set Radio, Spelunky, Bastion und Super Meat Boy auf unterschiedlichste Konsolen.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften