[KlimBim] Pandora, Profit-Grafiken, T-Mobile USA, Flipboard, Flickr-App und ‘The iPod Wall’

von Alex Olma | 22. Juli 2010 | 14:06 Uhr

pandora.jpg

Der US-Musik-Streamingservice Pandora überschreitet die Grenze von 60 Millionen Nutzern. Im letzten Dezember verzeichnete man noch 40 Millionen Musikfreunde.

Nicht unwesentlich zum Erfolg trägt dazu das iPhone bei. Im Jahr 2008 betonte sein Gründer Tim Westergren, dass sich die Hälfte aller (damaligen) Neubenutzer von einem Apple-Telefon aus einwählten.

Pandora läuft mittlerweile auf diversen Mobilfunkgeräten und mit der neusten iOS-Version (kostenlos; universal; US-Link) auch im Hintergrund. Natürlich weiterhin nur für legitimierte US-Kundschaft.

via TechCrunch


~~~~

goldman.jpg

Erschreckend, mit welchen Gewinnspannen (nach Goldman Sachs) Apple seine Mitstreiter RIM, Motorola, Nokia, HTC, und Sony Ericsson in die Tasche zu stecken scheint.

via Business Insider


~~~~

t-Mobile usa.jpg

Weil manchmal auch Gerüchte Spaß machen können: ‘Cult of Mac‘ berichtet, dass T-Mobile USA, der viertgrößte US-Mobilfunkanbieter, in diesem Herbstsemester als zusätzlicher Anbieter den Apple-iPhone-Deal an Land ziehen könnte.

Die Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom setzt wie AT&T auf das GSM-Netz, jedoch auf der unpopulären 1700(/2100) MHz-Frequenz. Derzeit ist darüber keine 3G-Verbindung zu beziehen und fraglich, inwieweit dies durch Modifikationen an der Baseband ‘nachgerüstet’ werden kann.

T-Mobile USA verzeichnete in Q1 2010 34 Millionen Kunden. Nach eigenen Angaben besitzt man die theoretische Reichweite von 293 Millionen Personen.

Fest steht: Die Faktenlage ist aus der einzigen, bislang zu Tage getretenen “highly placed source”, ziemlich ungewiss. Trotzdem gibt die deutsche Telekom-Chefetage mit René Obermann – nach den ‘unglücklichen’ Aussagen am gestrigen Mittwoch – der Financial Times darüber hinaus zu Protokoll: “T-Mobile USA is hoping to start selling the popular smartphone later this year or next year.”.


~~~~

DirektFlipboard

Um die vielen Empfehlungen (vielen Dank!) zur iPad-Anwendung Flipboard (kostenlos; App Store-Link) kurz zu beantworten: Ich plane mir die Software ausführlich anzuschauen, wenn das Update 1.0.1 veröffentlicht wurde.

Die verfügbare Server-Kapazität hat dem gestrigen Ansturm (ja, ich meine dich Robert Scoble!) nicht standgehalten und bedarf für die Verwendung des vollen Funktionsumfangs einer Software-Überarbeitung.

Diese liegt Apple bereits zur Freigabe vor…


~~~~

Flickr.jpg

Die offizielle Flickr-Anwendung (kostenlos; App Store-Link) lädt in seiner neuen Version 1.2 Fotos nun auch im Hintergrund hoch.

Darstellen lassen sich diese dann (beispielsweise) an einer solchen iPod-Wand, die eigentlich jeder Zuhause haben sollte.

The iPod Wall from welikesmall on Vimeo.

(So einen USB-Hub habe ich schon immer gesucht.)


~~~~

Nur kurz ein schneller Hinweis in eigener Sache: Der Twitter-Account @iPhoneBlog_Link informiert neben unserem RSS-Feed über die neusten Beiträge dieses Weblogs.

  • http://twitter.com/karlimann karlimann

    Den Verweis auf diesen Robert Scoble verstehe ich nicht ganz. Kann das bitte jemand erklären, was der Typ gemacht hat?

    Danke.

    Gruß
    Karl

  • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

    Ist nicht ganz ernstgemeint. Scoble hatte nur extrem viele Retweets in seiner Twitter-Timeline. Es war nicht leicht, ein 'Follower' zu bleiben, bei einem solchen Durchsatz an Tweets…

  • Yaab / www.Life-SuXx.net

    die flipboard-app für das ipad sieht interessant aus! :-)

  • http://twitter.com/SPeitsch Sebastian Peitsch

    Die iPod-Wall ist ja schrecklich dilettantisch… sowas macht man mit Velcro…

    Ach nee Moment das war iPad…

  • 1qpl2wok

    Kann man bei der Flipboard-App nur den vorgeschlagenen Content auswählen, oder auch eingenen hinzufügen?

  • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

    Ich sehe auf den ersten Blick keine Möglichkeit eigene Feeds dort unterzubringen, schaue mir die App jedoch noch genau an, wenn die Twitter- und Facebook-Integration (derzeit auf Einladung) steht.

  • Pingback: [iPad-App] Flipboard

  • Pingback: Offiziell: ‘iPhone 4 Unlocked’ in den USA – iPhoneBlog.de

Partner

Iqd

Rock 'n' Roll

IP Ad

Support

Wer eine beliebige iPhone-App im iTunes App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt kleine Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!