‘Airfoil Speakers Touch’ saugt AirPlay-Sound auf

von Alex Olma | 27. April 2012 | 12:45 Uhr

IPhoneBlog de AirPlay

Airfoil Speakers Touch (kostenlos; universal; App Store-Link) verwandelt ein iPhone oder iPad zum drahtlosen AirPlay-Audio-Empfänger. Als In-App-Kauf für 2.39 Euro rüstet man damit eine Funktion nach, die Apple aktuell nur in Form des Apple TV oder der Airport Express verkauft. Die Besonderheit sei noch einmal betont: iOS-Geräten nehmen mit Version 3.0 der Rogue-Amoeba-Software nicht nur Musik von deren Desktop-App entgegen sondern auch über Apples AirPlay-Schnittstelle.

Insbesondere funk- und heimatlose Sounddocks, aus vormals glorreichen iPod-Zeiten, bekommen plötzlich eine zweite Chance. Über einen ausgemusterten iPod touch und die Airfoil-Speakers-App können die verstaubten Geräte als Audio-Receiver wieder am modernen Entertainment-Leben teilhaben.

Mehr Beispiele gefällig? Wer sein iOS-Gerät mit dem Soundsystem im Auto verkabelt, kann iPhone- und iPad-Mitfahrern drahtlos den DJ-Job zuteilen. Eine zusätzlich Software benötigen die Begleiter nicht sondern schicken ihre eigene Musik, egal aus welcher App, über die in iOS eingebaute AirPlay-Funktion auf die Autoboxen.

Update: Ein gemeinsames WiFi-Netz (beispielsweise ein ‘Persönlicher Hotspot’) ist natürlich benötigt – mein Fehler. Danke an die schnelle Korrektur in den Kommentaren.

  • mobo

    Aber docH nur wenn das Auto auch ein WLAN hätte, oder verstehe ich das falsch?

    • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

      Siehe Update. Vielen Dank für die Korrektur.

      • fogspider365

        alex lebt im iPhoneBlog?

  • loredo

    Hm! Szenario Auto: Es braucht ja ein WLAN, der Mitfahrer muss sich also erstmal mit dem Hotspot des iPhones verbinden (iPod Touch fällt ja aus + Beifahrer surft dann über mein Gerät, ggf nicht immer gewünscht) und braucht dafür auch das Passwort. Hotspot und Airfoil.app wollen also erstmal gestartet werden, macht man alles nicht mal so eben während der Fahrt. Schon schade, es fehlt noch das letzte Quentchen Komfort ;)

    • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

      Danke für die Verbesserung. Man ersetze Auto durch Party, dann passt das Beispiel :)

  • RSS-Noob

    Das mit dem WLAN im Auto ist mir auch aufgestoßen. Schade eigentlich, dass AirPlay nicht auch “ad-hoc” funktioniert. Die Geschichte führt mich aber jetzt zu einer ganz anderen Sache:

    Oben im Artikel steht als Veröffentlichungszeitpunkt 12:45. In meinem RSS-Feed wird 14:02 als Artikelzeit aufgeführt, jedoch noch ohne dein Update mit der Korrektur. Hast du – oder der Anbieter eines RSS-Feeds allgemein – irgendeine Möglichkeit darauf Einfluss zu nehmen, welche Version des Artikels sich ein Feedreader zieht? Ich hab nämlich den Eindruck, dass manche Seiten das “besser” handhaben als andere. Sprich: Nachträgliche Updates stehen auch immer mit im Feed. Selbstverständlich ist es besser, wenn man gleich alles richtig schreibt und nichts korrigieren muss. :D

    • loredo

      Hast du den Feed als Atom-Feed aboniert?
      Dann sollten auch Updates bei dir landen. Das normale/alte RSS-Protokoll kann das IIRC nicht und sobald dein Feedreader/GoogleReader den Artikel einmal abgeholt hat bleibt er unverändert.

      • RSS-Noob

        Hmm, so ist das also. Habe alle Feeds per Google Reader abonniert. Danke für die Antwort!

  • Joschka

    Mal ne ganz andere frage, wenn das iPhone WLAN HotSpot ist und der iPod Touch dran hängt kann ich dann AirPlay machen? Dann würde ja doch ohne WLAN Point gehen…

    • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

      Ja, klar. Das funktioniert ohne Probleme.

  • Sebbi

    Ist es im Auto nicht einfacher die Smartphones, iPods, etc einfach an das Autoradio anzuschließen als irgendeine Zwischenstation zu haben? Gibt doch genug Radios, die auch einen USB-Anschluss haben oder sogar Musik per Bluetooth Empfangen können. So weit ich weiß können das auch alle Smartphones (Musik per Bluetooth senden) ;-)

  • Fr3akst3r

    Hat jemand ne Idee für den Fall, dass sich das an die Lautsprecher der Wahl angeschlossene iOS Gerät in den Standby verabschiedet wenn es gerade nicht spielt?
    Wenn ich erneut Sound über das Gerät geben möchte, dann muss ich erst wieder meinen Sperrcode eingeben und danach erscheint es erst wieder in der AirPlay-Auswahl.

    • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

      Interessante Frage, die ich spontan nicht beantworten kann. Ändert sich etwas an der Erreichbarkeit wenn du den Sperrcode rausnimmst?

      • Fr3akst3r

        Deaktivieren des Sperrcodes bringt keine Besserung leider. Naja, hinlaufen und einmal wecken ist nicht tragisch, auch wenns einen “echten” AirPlay-Empfänger leider noch nicht ganz ersetzt.

      • http://www.iphoneblog.de iphoneblog

        Danke fürs Feedback.

  • http://twitter.com/digitalpanic Matthias K.

    Helge Schneider ftw 

  • Pingback: Welchen Wert besitzt eine App-Store-Freigabe? – iPhoneBlog.de

  • funkyf@ctory development

    You can also try Aerodrom (http://funkyfactory.eu). Aerodrom brings Airplay to Windows.
    It lets you seamlessly stream audio, video, pictures and slideshows from your iPhone, iPad or iPod touch to your Windows PC using AirPlay technology. No configuration hazzels – it just works!

  • Pingback: Homescreens: Juni 2013 (iPhone 5 + iPad 4 + iPad mini) – iPhoneBlog.de

  • Pingback: ‘Airmusicplay’ empfängt AirPlay-Musik – iPhoneBlog.de

Partner

Iqd

Rock 'n' Roll

IP Ad

Support

Wer eine beliebige iPhone-App im iTunes App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt kleine Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!