von Alex Olma
19. Juli 2012 – 12:09 Uhr

Plex oder Air Video: So schaut man Filme!

IPhoneBlog de Air Video

Sechs Monate liegt das letzte ‘Air Video‘-Update zurück – eine kleine App-Store-Ewigkeit. Ab heute ist jedoch Schluss mit unappetitlichen Pixeln auf neuen iPads – Version 2.4.11 fordert zum Download (2.39 €; universal; App Store-Link). Mit ‘H.264 Passthrough‘ schwindet außerdem die CPU-Last für Film-Konvertierungen wenn das favorisierte Video ohnehin schon iOS-Streaming-kompatibel vorliegt – die aktuellste Server-Software vorausgesetzt.

Wer es farbenfroher mag, schaut auf die großen Sprünge von Plex. Das Media Center entwickelte seine iOS-Version (3.99 €; universal; App Store-Link) sowie den Desktop-Client in der ersten Jahreshälfte rasant weiter.

Im Gegensatz zu iTunes bilden sowohl Plex wie auch Air Video die persönlichen Filmarchive dort ab, wo sie erwünscht sind – ein simples ’1-Click-Setup’ erspart nervige Router- und DNS-Menüs.

Die Faszination, über das WiFi von Freunden einen Film von der eigenen (Home-Server-)Festplatte zu kratzen und per AirPlay auf den dortigen TV zu werfen, ist für mich auch im Jahr 2012 immer noch ungebrochen.

  • Joschka

    ich muss ja sagen das ist echt ne schöne sache, aber wenn man als otto normal verbraucher keinen dauernd laufenden Server hat, ist halt in dem moment wo man den film schauen will der rechner nicht an. Ich bin dann auf ein kleines NAS (D-Link DNS 320) umgestiegen und kann mit der Good Player app direkt auf diesen zugreifen. Über dyndns auch von außen und mein rechner braucht gar keinen strom mehr! ist für mich wirklich die viel einfachere und kostengünstigere lösung. Nur der neue Apple TV spielt da noch nicht mit, aber AirPlay geht auch über diesen weg!

    • jojoschi

      So ähnlich ist auch mein Setup, allerdings mit einer Synology Diskstation.
      Für einige (Intel-basierte) NAS gibt es auch eine Plex-Server-App, die direkt auf dem NAS läuft. Über die iPad-App kann man dann ohne Rechner darauf zugreifen.
      Ansonsten tun es aber eben auch AcePlayer, OPlayer & Co

      • http://twitter.com/Alwiz Alwiz

        HI Jojoschi,
        kannst Du dein Synology/App Setup mal kurz beschreiben ? Habe auch eine Diskstation daheim, aber noch keinen Vernüftigen Weg auf Musik, Filme, Fotos per ipad App zuzugreifen. Die Synology eigenen Apps gefallen mir nicht (z.b. weil die Fotos seltam konvertiert werden müssen)

      • jojoschi

        Filme: AcePlayer, dann per HDMI-Kabel an TV
        Fotos: Filebrowser (Universal App)
        Musik: höre ich nicht auf dem iPad, die Dateien liegen auf dem NAS, das wird per Batch-Datei als Laufwerk eingebunden, dann Synch via iTunes vom NAS auf das iPhone (zuverlässiger als dieser “iTunes Server”)

  • http://www.facebook.com/frankstohl Frank Stohl

    AirVideo ist noch immer auf 720p beschränkt :-(

  • http://www.facebook.com/people/Thomas-Panzner/733751677 Thomas Panzner

    Ich kopiere Videos einfach über WLAN in die Goodreader App und kann diese dann schauen, egal wo ich bin. Dann kann der Mac wieder schlafen, anstatt gleichzeitig zu laufen. Aufs TV kommt das Ganze mit dem HDMI Adapter. Und dass alles in 1080p.

  • http://www.facebook.com/s.chnilo Danilo Mielniczek

    Es ist einfach Traumhaft wie gut AirVideo funktioniert. Wo Bekannte noch mit einem VGA Kabel an ihre HDTV rumdoktern, kann es auch kabel- und störungsfrei laufen. Ich liebe diese App und ihre Technik. Bei mir läuft seit Jahren schon ein MacMini mit EyeTV und einigem Krimskrams (AirServer, iBeLight, XBMC) im Hintergrund und erfüllt perfekt die Funktion als MultiMedia-Wollmichsau. I really love it. :)

  • http://twitter.com/ulukai uLuKaI

    Leider scheint laut diversen Meldungen der Untertitel Support nicht mehr gegeben zu sein bei der aktuellen Implementierung von h264 passthrough. Hat das schon jemand testen können? Bin leider aktuell unterwegs und kann es nicht testen, wäre aber wirklich schade :-(

    Andererseits könnte so flüssiges Streamen von 1080p Content mit einem 2010er MBA Ultimate möglich werden. Frage ist nur: h264 != x264? Weil viele MKVs liegen ja doch eher als x264 vor…

  • vondaher

    Streamtome ist meine Lösung für diesen Anwendungfall – leider derzeit auch auf 720p beschränkt :( Schreib doch mal darüber, Alex!

  • http://twitter.com/blade5502 Martin

    Hab meinen AirVideo Server auf meinem Eigenbau NAS mit FreeNAS als OS laufen. Läuft einfach perfekt, bei bedarf auch unterwegs über 3G. Einziger Nervfaktor ist das die AirVideo App meistens nach jedem gespielten Video abstürzt

  • Marc

    Bislang waren mir beide Apps und deren direktes Softwareumfeld doch tatsächlich komplett entgangen. Auf den ersten und zweiten Blick sieht Plex doch sehr interessant aus. Hat einer von Euch zufällig schon Erfahrungen mit Plex in Kombination mit Windows 7 Media Center Files gemacht? Google liefert bei genauem Hinsehen leider fast ebenso viele Aussagen die behaupten, das sei kein Problem wie jene die behaupten, es liefe nicht richtig oder gar nicht…

  • Pingback: Plex-Premium: iOS tankt Medien über PlexSync – iPhoneBlog.de

iPhoneBlog–Social

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store beglückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!

Archiv

Gastfreundschaften