von Alex Olma
11. Juni 2013 – 19:44 Uhr

iOS 7: Siri sucht mit Bing

Dieser Nebenkriegsschauplatz ist eine Anmerkung wert.

Today at WWDC Apple announced iOS 7, which brings Bing web search integration to Siri, Apple’s breakthrough personal assistant, for the first time. Starting this fall with iOS 7, Bing will power Siri’s new integrated web search. When users ask Siri a question either the specific answer or web search links will now be delivered automatically so users can find information even faster.

Derrick Connell, Corporate Vice President, Bing

Zum Hintergrund: Google zahlt pro Jahr eine hohe Summe an Cupertino um in Safari, auf allen iPhones und iPads, die Position als voreingestellte Standardsuchmaschine zu besetzen. Nach YouTube und Maps ist das die letzte bedeutende Partnerschaft zwischen den beiden IT-Giganten für iOS.

Bing war bei Apple vor drei Jahren schon einmal im Gespräch. Mehr als eine wählbare Option (-> Einstellungen -> Safari -> Suchmaschine) sprang bislang aber nicht heraus. Im Herbst 2013 ändert sich das. Microsofts Suchmaschine übernimmt die Websuche von Anfragen, die über Siri gestellt werden (außer man fragt explizit nach der Google-Suche). Welche Standardeinstellungen Apples Browser auf allen iOS-7-Geräten trägt, ist bislang nicht näher kommentiert.

Die aktuelle Umsetzung der ersten Beta lädt allerdings zu Spekulationen ein. Entscheidet sich der Anwender für kein direktes Ergebnis sondern klickt auf den Weblink ‘Bing‘, fragt Safari ob man den Dienst von Microsoft nicht als Standard wünscht.

IPhoneBlog de Bing

  • Jens

    Apple mag Google nicht, kopieren aber Android?

    • Alex

      Wer behauptet dass Apple Google nicht mag?

    • http://www.eraser.org B. Braun

      Das flache Design ist genauso bei Windows Phone 8 zu sehen und wer damit angefangen hat, Google oder Microsoft, entzieht sich meiner Kenntnis.

  • dermattin

    Bei der Frage 2011, wer die größte Drohung für den Suchmaschinenriesen darstellt, lautete Eric Schmidt`s Antwort „Siri“.

    Wenn Google keine Suchanfragen von der am meisten genutzten mobilen Plattform mehr bekommt, kann es auch keine Werbung mehr verkaufen.

    Nachdem Google mit Android das iOS kopiert und Apple von wichtigen Features in den Maps ausgeschlossen hat, zieht Apple scheinbar seinerseits die Türen weiter zu…

  • Philipp

    Oh, so sehen also die neuen Popups aus. Ja doch, deutliche Verbesserung √

  • Degreez

    Wollte in der Vergangenheit schonmal zwingend von Google auf Bing als Suchmaschine umsteigen. Die Ergebnisliste von Bing geht aber mal gar nicht. Vielleicht ist man über die Jahre einfach schon zu vergoogelt.
    Trotzdem ist es ein logischer Schritt von Apple.
    Weiter so Alex, kann nicht genug bekommen vom 7er…

  • Marco

    sehe das nicht als die Beste Option für den User – das ist reine Politik

    sehe es als Verschlechterung und Siri hätte viel Luft nach oben wenn mann Google Voice anschaut

    • Leif Sikorski

      Ich denke mal die waren etwas angep**** dass Google die Google Sprachsuche und Google Now brachte, welches Siri ziemlich in den Schatten stellte. Immerhin bleiben diese Alternativen ja noch, auch wenn Apple es leider wieder verschlafen hat den Nutzern eine besseres Nutzererlebnis zu bieten in dem sie andere Apps als default festlegen können.

  • http://www.blognoob.de/ BlogNOOB

    Ich habe extra das Video zurückgespult, um sicher zu gehen, dass ich mich bei “Bing” nicht verhört habe! Ein Kollege meinte neulich, Bing sei nicht mehr schlechter als Google. Hat da jemand mal in neuerer Zeit einen Vergleich durchgeführt?

  • ChiefPotato

    Das finde ich extrem unschön von Apple.
    Ich fand es toll das Apple vorher nicht auf den Zug aufgesprungen war von Firmen die da für Geld von MS Nutzern Bing zwangs auferlegen.
    Sowas ist halt einfach absolut garnicht ok.
    Leider gehts jetzt doch da auch in die Richtung. Ich bin ja auf allen Gebieten dafür verschiedene Technologien auszuprobieren und dann das beste zu nutzen, hab daher auch mal ne Weile lang Bing probiert.
    Resultat ist halt das Bing einfach wesentlich schlechter als Google ist fürs suchen.
    Da liegen Welten dazwischen was die Qualität und Anzahl der Ergebnisse angeht.
    Ich würde hoffen Apple integriert da ne Option auch Google als Standard Suchmaschine aussuchen zu können und dann nie wieder Bing vorgesetzt zu kriegen, aber sieht garnicht so aus. Da sie es explizit in der Keynote angesprochen haben ist da wohl sicherlich schon das Geld geflossen..

    • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

      Ich glaube, die Entscheidung basiert auf technischen Gründen. Bing zeigt Suchergebnisse (Bilder, Links, etc.) direkt (und gesammelt) im Siri-Interface an. Google hat dich immer nur ins Web geworfen.

      Gut möglich das Google diesen für Nutzer besseren Deal nicht eingehen wollte.

      Auch Apples Abkehr von Google Maps war nicht primär politisch sondern der bessere Deal für Nutzer.

      • ChiefPotato

        Ist letztendlich schwer zu sagen, weil die Verhandlungen und deren Hauptpunkte ja nie publik gemacht werden und wir immer nur über deren Resultate Rückschlüsse ziehen können. Aber aus der Gerüchteküche war ja der beständigste Grund weshalb die Kooperation re Maps mit Google nicht weitergeführt wurde, dass Google mehr Daten Zugriff und mehr Entscheidungsgewalt wollte und Apple das lieber eben alles in eigener Hand behalten wollte.

        Google hat dann im Gegenzug neuere Maps Features nicht zügig oder überhaupt auf iOS ausgerollt sodass dann Apple immer weiter zurückgefallen ist ist re dem Punkt.

        Ich könnte mir gut vorstellen, dass es bei dem Punkt jetzt ähnlich war.

        Google ist da ja extrem weit mit Google Now und bei ihrer Umsetzung bringen sie da nicht einfach nur Web Links sondern immerhin feine Karten und sonstig passende Darstellungen.

        Ist also nicht so, dass Google nicht kann oder das nicht gar schon implementiert hat, sondern wohl eher der Punkt was sie haben wollten und wieviel Kontrolle darüber bevor sie sich überhaupt überlegen dass in Kooperation mit Apple in Siri zu verwursten.

        Da wollten sie bestimmt ordentlich was dafür haben weil sie da letztendlich klare Konkurrenz Software pushen.

        MS war da sicherlich der entgegenkommendere und leichtere Verhandlungspartner was das angeht, erstens haben sie kein eigenes direktes Software Konkurrenz Produkt wie Google mit Google Now, zweitens haben sie mit Bing im Vergleich zur Google Suche halt echt zu kämpfen um eigentliche Nutzer davon zu überzeugen zu wechseln, da tun sie ja seit ein paar Jahren genau diese Aktion von wegen mit den Geräte Herstellern Deals einzugehen um den Nutzern möglichst gar keine andere Wahl als Bing zu lassen weil das mit dem Gerät kommt, da passt das jetzt auch gut rein ins Schema.

        Naja, egal was letztendlich die Gründe dahinter sind, am Ende sind wir Nutzer die Verlierer wenn man sich den Provider nicht aussuchen kann.

        In dem Fall ist das leider bei Apple doppelt kritisch zu sehen weil es ja leider auf iOS nicht üblich ist dass man sich da aussuchen kann welcher Provider/Service da für eine bestimmte Art Task genutzt werden soll.

      • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

        “Google bitte iOS 7″ funktioniert weiterhin als Befehl. Du kannst also als Nutzer entscheiden womit du suchst.

        Und die Darstellung der Bing-Suchergebnisse im Siri-Interface ist dem Vorgänger überlegen.

      • ChiefPotato

        Ja, ich hätte mir halt gewünscht dass die schicken Google Now Karten da integriert werden und wenn überhaupt Bing mit reinkommt dann bitte als Option die ich für immer ausschalten kann. Die Option Google drin zu haben aber da nur als google suche Option ohne die Info Karten Implementierung ist natürlich lahm.

      • http://www.eraser.org B. Braun

        Appels Abkehr von Google Maps war für mich neulich auf Zypern alles andere als besser. Dort wo Google Daten lieferte war bei Apple nichts zu sehen.

      • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

        Richtig angemerkt: Du hast jetzt zwei Kartenprogramme!

      • http://www.eraser.org B. Braun

        Vorher hatte ich ein funktionierendes Programm, jetzt habe ich zwei. Ein halb funktionierendes welches nicht löschbar ist und ein funktionierendes. Wo sind die Vorteile, wenn die meisten Programme das halb funktionierende nutzen?

      • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

        Ich mag Alternativen. Aber okay.

      • ChiefPotato

        Die Negativ Wertung hab ich nicht gegeben =)
        So ganz zustimmen kann ich dir aber trotzdem nicht, deiner Aussage schon, aber in diesem Kontext nicht.
        Ich mag auch Alternativen, leider ist das bei Apple dann oft keine echte freie Alternativen Auswahl. Wäre es eine, dann könnte ich als Nutzer festlegen welches die Default Maps App ist und dadurch dazu führen, dass immer diese gelaunched wird wenn die jeweilige Anfrage kommt eine App dieser Kategorie zu öffnen.
        Alleine schon die Seite dass da per Default dann bei einigen Anfragen Apple Maps gelaunched wird nervt mich jedes Mal.
        Apple soll das endlich öffnen, dass man die Standard Apps für mehr Aktionstypen einfach selber frei einstellen kann. Dann gibts auch weniger Gemotze von vielen Leuten wie mir wenn sie ne zumindest in den meisten Teilen der Welt gutes Karten Material habende Maps App mit ner eigenen mit viel schlechterem Datenmaterial an viel mehr Orten ersetzen, wenn ich das einfach wieder umstellen kann wärs mir egal.
        Naja, vielleicht ja mal mit iOS 8..Immerhing packen sie mit iOS 7 auch wenn ichs nen optischen Fail find an ein paar Ecken zumindest ein paar meiner jahrelang bestehenden Motzfaktoren an auf Funktionalitäts Seite, da will ich mal nicht zu sehr nölen jetzt =)

  • Pingback: iOS 7: Siri tauscht Google gegen Bing ein()

  • http://www.eraser.org B. Braun

    Die Frage die sich mir stellt, wechsle ich die Suchmaschine, bekomme ich dann bei jedem Wechsel diese Meldung? Das wäre ein klarer Rückschritt.

    • http://www.iphoneblog.de/ iphoneblog

      Solche Fragen sollte man anhand einer Beta noch nicht beantworten (oder beurteilen).

      • http://www.eraser.org B. Braun

        Wer die Frage jetzt nicht stellt, bekommt von Apple das vorgesetzt was jetzt eingebaut ist.

  • Pingback: Natürlich: iPhones und iPads nutzen Apples Karten – iPhoneBlog.de()

  • Pingback: Yahoo träumt von iOS – iPhoneBlog.de()

iPhoneBlog–Social

Sponsorship

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store beglückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Flattr verteilt Mikrozahlungen, mit denen Ihr persönlich diesem Blog kleine Aufmerksamkeiten zukommen lasst. Über diesen Button; jeden Monat neu. Vielen Dank dafür!

Archiv

Gastfreundschaften