iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
6. Februar 2007 – 13:40 Uhr

Set it free

set-it-free

Photo: Optically Active (cc)

Wie schon lange bekannt wird das vorinstallierte Mini-OSX Betriebssystem auf dem iPhone „gelocked“ (gesperrt) sein. Sprich: Außer den von Apple lizensierten Programmen (oder den von Apple legitimierten Dritt-Herstellern), dürfen keine Installationen auf dem iPhone vorgenommen werden. Ob das ein weiser Schritt ist? Mit Nichten.

Während einige „Experten“ die „geschlossene Plattform“ als gelungene Maßnahme für die Stärkung der Sicherheit befürworten, genügt zur Einschätzung ein Blick in den Sektor der Betriebssysteme. Ist hier etwas Microsofts zugeknöpftes Windows gegenüber dem freien Linux die unbedenklichere Variante wenn wir über Viren, Trojaner oder Spysoftware reden? Ganz sicher nicht.

Nur eine offene Plattform ermöglicht eine weltumspannende Beteiligung von Programmieren zur Verbesserung der (Software-) Produkte. Es gibt sogar einige interessante Stimmen vom Chaos Computer Club (CCC) aus der letzten Chaosradio-Sendung, die darauf verweisen, das Windows Vista, die wohl letzte Betriebssystem-Version von Microsoft sein wird. Das US-Unternehmen aus Redmond ist in der 5-jährigen Entwicklungszeit an seine Kapazitätsgrenzen gestoßen – wirtschaftlich sowie arbeitstechnisch. In Konkurrenz zu freien Plattformen entwickelt man im „kleinen Kreise“ ausschließlich hinterher.

Der Ausblick vom CCC: „In 5-10 Jahren, wird zwar die Firma Microsoft noch bestehen, unsere Betriebssysteme jedoch ein bunter Mix mit überwiegend offenem Standard sein.“

Apples hat für Mac OSX, auf der Basis von UNIX schon zur ersten Version nach OS 9 entsprechende Schritte richtig erkannt. Diesbezüglich mache ich mir für das iPhone auch wenig Sorgen, dass die Firmenphilosophie einen gleichwertigen Verlauf nimmt und innerhalb kürzester Zeit das iPhone mit beliebiger Software, entsprechend den Spezifikationen, gefüttert werden kann.

Update: Schmiphone

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften