iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
7. Februar 2008 – 10:51 Uhr

real people – real places

iFob lässt euch ein bisschen ’social networken‘.

iFob.jpg

Die App muss via Installer auf das iPhone gebannt werden und zeigt euch per WiFi Personen in euer näheren Umgebung, die ebenfalls via iFob Menschen suchen.

iFob™ is Wi-Fi software that helps iPod touch™ and iPhone™ and laptop owners meet each other in cafes, bars, coffee houses, or any public hotspot. iFob brings physical reality to social networking

Aufgrund des Umstandes, überhaupt jemanden mit iPhone zu finden, wird es wohl noch schwieriger jemanden mit einem ‚Jailbreaked‘-iPhone und obendrein (laufender) iFob-Software anzutreffen. Zumindest muss man kein extra Repository eintragen um das Stückchen Software unter ‚Network‘ zu finden – die Chancen für das Samstagslotto sind hierzulande trotzdem höher…

iFob2.jpg

Technisch ist iFob sicherlich interessant für jemanden der mySpace oder FaceBook-verwandt ist.

-> http://www.icloseby.com/

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften