iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
16. Februar 2009 – 18:46 Uhr

Gewinnspiele und Glücksspielhilfen

IUGO Mobile Entertainment.jpg

Die erste Episode vom iPhone-Spiel ‚Toy Bot Diaries‘ (iPhoneBlog-Review) überzeugte mich im letzten Jahr. In Teil II (2.99 €; App Store-Link) und III (2.99; App Store-Link) habe ich bislang keine weitere Zeit investiert.

Die Toy Bot-Trilogie ist seit Anfang Dezember komplett und es wird Zeit, die PR-Maschinerie anzukurbeln um die Verkäufe aufrechtzuerhalten. Der Entwickler ‚IUGO Mobile Entertainment‘, der die digitalen Schrauben vom tollpatschigen Androiden zusammengestöpselt hat, veranstaltet also ein $10.000-Gewinnspiel.

Grundsätzlich eine nette Idee, da der Wettbewerb eine clevere Verknüpfung von einer E-Mail Teilnahme und integrierten Spielelementen gewählt hat. Es gilt so genannte ‚Datapads‘ im Spiel einzusammeln und dann seinen Highscore aus dem Spiel heraus via Mail einzusenden.

Um jedoch alle erforderlichen ‚Datapads‘ in ihrer Gesamtzahl zu finden, bedarf es dem Besitz aller drei (!) Episoden. Da jedes Kapitel mit 2.99 € im App Store zu Buche schlägt, ist für komplette Neueinsteiger zur Gewinnspiel-Teilnahme eine Grundinvestition von 9 € notwendig, was ich für doch recht ‚happig‘ erachte. Außerdem ist der Einsendezeitraum auf verbleibende 28 Tage (!) angesetzt, was dem Karma ebenfalls nicht sehr zuträglich erscheint und den reinen (Ab-)Verkauf doch recht stark in den Vordergrund rückt.

Dezenter wäre für den Gewinnspiel-Zeitraum sicherlich eine Preissenkung gewesen. Alle drei Episoden für 6 € oder Ähnliches – manchmal bedarf es lediglich gut-gezeigtem Willen.

Und da eh nur Amerikaner teilnehmen dürfen, findet dieser Beitrag hier seinen unrühmlichen Abschluss.

-> http://www.iugome.com/contest/index.html

via MacNotes

ReviewJournal.com - Business - INSIDE GAMING_ Maybe that iPhone user isn_t just taking calls.jpg

Nicht ganz.

Wo wir gerade so schön bei den Amerikanern und ihrem Glücksspiel angelangt sind, ein kleiner Einwurf von unseren TUAW-Kollegen. Die stießen auf einen Artikel im Las Vegas Review-Journal, bei dem die dort ansässige Nevada-Behörde ihre Kasino-Betreiber vor der iPhone-Verwendung als Zählhilfe warnt.

Klingt lustig, ist aber so.

Programme wie Card Counter (2.39 €; App Store-Link) oder der Blackjack Card Counter (2.99 €; App Store-Link) helfen dem zahlenschwachen Geist auf die Sprünge und sind kein gern gesehenes Zubehör in den Glücksspiel-Schuppen.

Ich persönlich freue mich darauf wenn in geschätzten zwei Jahren die ersten Hollywood-Produktionen das iPhone als Ocean’s Eleven-Gadget verwenden.

via TUAW

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften