iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
12. Juli 2009 – 8:17 Uhr

Tethering bei T-Mobile kostenpflichtig: Keine Complete-Vertragsunterschiede (Update)

Tethering.jpg

Wie das fscklog am gestrigen Samstagabend unter Bezug eines Telekom-Sprechers berichtete, wird die iPhone-Tethering-Option ausnahmslos für alle Complete-Verträge kostenpflichtig.

Seit Firmware 3.0 beherrscht das Apple-Telefon von Haus aus die Möglichkeit, seine Internetverbindung mit dem Laptop via USB oder Bluetooth zu teilen. Der Macintosh-Lieferant aus Cupertino überlässt es dabei den Mobilfunkanbietern, ob sie den gebuchten Datenverbrauch per iPhone-Tarif auch am ‚großen Bildschirm` zulassen.

Während zu den ersten Complete-Tarifen des iPhones ausdrücklich USB-Sticks für die MultiSim-Nutzung mitverkauft wurden, flog dieser AGB-Passung mit den überarbeiteten Tarifen Anfang 2009 wieder raus. Das sorgte nicht nur für (empörte) Aufregung, sondern auch für eine erhöhte Rate an Neuverträgen, die diese ‚externe‘ Nutzung der iPhone-Internetverbindung noch mitnehmen wollten. Soweit ich mich erinnern kann, wurde die Umstellung der Tarife entsprechend beworben…

Das nun auch Complete-Kunden der ersten Stunde für eine Tethering-Option extra belangt werden sollen, halte ich nicht nur rechtlich für eine spannende Frage, sondern auch für groben Unfug. Es wäre spannend diesbezüglich eine gerichtliche Entscheidung herbeizuführen, um Klarheit über dieses möglicherweise (!) so umgesetzten Vorhaben zu erlangen. Gerade was die Fragestellung betrifft, wo die Verbindungsdaten eigentlich anfallen – im iPhone oder am Rechner?

Während es im Kleingedruckten der neuen Tarife ausdrücklich heißt:

Das enthaltene Datenvolumen darf nur mit einem Handy ohne angeschlossenen oder drahtlos verbundenen Computer genutzt werden.

…wurde dies so ausdrücklich nicht in den Bestimmungen der ersten Tarife aufgeführt.

Warum es jedoch aller Voraussicht nach nicht sehr wahrscheinlich ist, das diese Legitimität überprüft wird ist der Umstand, dass sich Tethering per IPCC-Profil mit zwei Fingerzeig ’nachrüsten‘ lässt. – entweder per E-Mail oder Download direkt auf dem Gerät. Wie die technischen Möglichkeiten der Überprüfung aussehen, jemanden ‚des Tethering‘ zu überführen, erscheint komplett sinnfrei wenn die ‚Flatrate‘ nach 300 MB (Complete S, Complete 120), 1 GB (Complete M, Complete 240) und 5 GB (Complete L, Complete 1200) auf 64 kbit/s Download und 16 kbit/s Upload heruntergeschraubt wird (Achtung, Complete XS-Kunden = 200 MB, dann 0.49 € / pro MB). Diese Geschwindigkeiten verdienen ganz nebenbei heutzutage keine Existenzberechtigung mehr im ‚qualitativ-hochwertigen‚ T-Mobile Netz.

Was für mich in diesem Zusammenhang vollkommen unverständlich bleibt ist die Frage warum eine Tethering-Preisbestimmung so lange dauern kann. Firmware 3.0 kündigte sich in fünf Beta-Stufen mit diesem Feature an und ist seit dem 17. Juni final erhältlich. Laut fscklog soll es bis September 09 dauern, bis die Angebote auf dem Tisch liegen. Gegenüber dem iPhoneBlog ließ der Pressesprecher von T-Mobile am 23.06. verlauten, „es wird noch ein paar Wochen dauern, bis wir hier konkret werden können“.

Ernsthaft, oder drückt sich hier jemand vor einer Entscheidung?

Update

Ein Hoch auf das heimische PDF-Archiv, das uns den fehlenden Passus der Complete-Verträge erster Generation nachreicht:

(6) Voraussetzung für die WLAN-/EGDE-Flatrate ist die Beibehaltung der von T-Mobile bzw. Apple vorgenommenen technischen Voreinstellungen der SIM-Karte u. des iPhone. Bei einer Änderung der technischen Voreinstellungen insbesondere des Access Point Name (APN) sowie der Nutzung von MultiSIM-Karten ohne zusätzliche Datenoption gelten die Folgepreise von 0,09 € je angefangenen 10 KB-Datenblock sowie 0,09 €/Tag (0 bis 24 Uhr).

(Danke, Oliver!)

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften