iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
30. September 2009 – 0:50 Uhr

[app] Dropbox

Nach der MobileMe iDisk (kostenlos; App Store-Link), zieht am heutigen Abend ein recht populärer Vertreter für ‚Wolken-Speicherplatz‘ in den App Store: die Dropbox-Anwendung ist endlich da!

dropbox1.jpgdropbox2.jpgdropbox3.jpg

Kostenlos und auf überschaubaren 3.6 Megabyte, verbindet sich die native Anwendung über euer persönliches Benutzerkonto zur virtuellen Datenablage. Das klappte auf Anhieb im persönlichen, ersten Versuch reibungslos. Die Benuter-Oberfläche ist minimalistisch gestaltet und reagiert auf Fingereingaben rasant.

Nach einer kurzen Ladesekunde, stehen alle Ordner in ihrer dort abgelegten Struktur zur Verfügung. Das iPhone zeigt diejenigen Dateitypen an, die es versteht. Dabei lässt sich die Bandbreite von Bildformaten (Jpg, Png, Gif) über (Text-)Dokumente (PDF, Doc, Xls) bis Musik (Mp3, Wav) und Film (Mp4, Mov) spannen.

dropbox4.jpg

Eine falsche Berührung auf ein Dokument, das man eigentlich nicht herunterladen wollte, lässt sich durch einen Druck auf die ‚Zurück-Taste‘ schnell abbrechen – der Programm-Navigation tut die augenblickliche Rückmeldung sichtlich gut.

Stichwort ‚Herunterladen‘. Dateien, die man mit einem Sternchen versieht, werden für die Offline-Betrachtung lokal auf dem iPhone gespeichert (bis max. 2 GB). Natürlich können auch Photos, und im Falle eines iPhone 3GS Videos, vom mobilen Gerät auf die Dropbox geschoben werden. Für alle Dokumente, die auf dem Synchronisations-Service verweilen, lassen sich zeitlich begrenzte E-Mails zum Verschicken eines Download-Links generieren.


File sync, sharing and backup made easy

Ein Dropbox-Account von 2 GB lässt sich hier oder direkt aus der Anwendung heraus kostenlos beantragen. Wer ein paar Dollar im Monat investiert, kann seinen Speicherplatz bis auf 100 GB erweitern. Für eine zukünftige iPhone-Programmversion ist geplant, abgebrochene Downloads wieder aufzunehmen, auch von Unterwegs Ordner zu erstellen und Dateien vom mobilen Gerät aus zu sortieren. Des Weiteren soll eine ‚globale‘ Suchfunktion über alle Dropbox-Ordner in einem Programm-Update nachgeschoben werden.

Ich wiederhole mich an dieser Stelle häufiger, das ich mit dem Dropbox-Service extrem zufrieden bin und diesen täglich (im produktiven Arbeitseinsatz) nutze. Die iPhone-Anwendung ist dabei eine gelungene Erweiterung für den Dateizugriff von Unterwegs.

iTunes_dropbox.jpg

-> App Store-Link

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften