iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
2. Februar 2010 – 17:23 Uhr

[KlimBim] iPad-Meinungen, Keynote-Zusammenfassung, ‚Click-to-Call‘-Werbebanner, AT&T-Geschäftszahlen, iPad-Hintergrundbild und Comic-Flash

Weitere iPad-Impressionen trudeln per Video an den Anschluss der letztwöchigen Apple-Keynote ein. Unter anderem kommt John Doerr vom Risikokapital-Geldgeber Kleiner Perkins Caufield & Byers zu Wort, der auch den berüchtigten iFund zur Firmware 2.0 auf die Beine stellte.

via gigaom

~~~~

Direkt180sec

Wie ‚unglaublich‘, ‚bezaubernd‘ und ‚erstaunlich‘ die Apple-Keynote war, ist in folgenden 180 Sekunden – nicht ganz ernstzunehmend – zusammengefasst. Apple scheint ab sofort ihre Videoproduktionen auch über einen offiziellen YouTube-Kanal mit der Welt zu teilen.

~~~~

phone-ad.jpg

Google verbindet Werbung auf mobilen Geräte mit ‚Click to Call‘-Telefonnummmern. Vorerst ausschließlich in den USA, lassen sich damit Restaurant-Reservierungen oder Kinokarten-Käufe per Telefon direkt aus der Reklameeinblendung anrufen.

via googlemobile.blogspot.com

‚Klingelnde‘ Werbeanzeigen sorgten Anfang letzter Woche bereits für Aufsehen. Im MacBidouille-Forum warnten Leser vor Admob-Kleinanzeigen in App Store-Programmen, die unter Firmware 3.1 eine eventuell gebührenpflichtige Telefonnummer hinterlegen würden.

via fscklog

~~~~

ATT.jpg

AT&T veröffentlicht in ihren Geschäftszahlen für das Quartal 4 2009 eine Summe von 3.1 Millionen aktivierten iPhones. Dies entspricht in etwa der Höhe für die in Betrieb genommenen Apple-Telefon des vorangestellten Quartals. Mehr als ein Drittel dieser Telefone geht an AT&T-Neukunden.

Apple vermittelt derzeit zirka 50-Prozent seiner iPhone-Verkäufe in Nordamerika.

via att.com

~~~~

iPad-Hintergrund.jpg

Das derzeit wohl populärste Naturfoto, aus dem Hintergrund des Apple iPads, stammt von Richard Misrach, einem amerikanischen Fotografen. Die Aufnahme ‚Pyramid Lake at Night‘ (Flickr-Link) entspringt dem Jahr 2004, ist im US-Bundesstaat Nevada aufgenommen worden und derzeit im Auszug in der ‚Fraenkel Gallery‚ zu begutachten.

Apple hatte sich mit dem in San Francisco lebenden Künstler vor einigen Wochen in Verbindung gesetzt, und nach Lichtbildern für Bildschirmschoner erkundigt. Eine Verwendung im iPad fand gegenüber dem 40-jährigen im Vorfeld keine Erwähnung. Auch die finalen Verträge, für die Verwendung des Werkes des Bildermachers, stehen derzeit wohl noch aus.

Misrach gab mit einem Augenzwinkern zu Protokoll: What’s funny is that for years I actually used the photo as my own screensaver,“ so I guess they know what they’re doing.“

via news.yahoo.com

~~~~

DirektSandwich

via isandwich4g

~~~~

marvel.jpg

Viel Drama am vergangenen Wochenende um iPad-Werbefotos, die Flash-Webseiteninhalte zeigte. Apple korrigierte diesen abermaligen ‚Ausrutscher‘ umgehend, der bereits beim iPhone und mit dem ‚New York Times‘-Webauftritt das Internet kurzfristig verrückt machte.

Die Chefetage vom Videostreaming-Dienstleister Netflix verkündet während der Bekanntgabe ihre Geschäftszahlen, mit einer iPad-Belieferung der Filmarchive erst einmal abzuwarten. Am fehlenden Adobe Flash kann und soll es nicht liegen:

It’s not a huge priority for us because we’re so focused on the larger screens.

CNNMoney-Redakteur Jon Fortt schreibt über Marvel Comics als iPad-‚Geheimwaffe‘. Dabei zieht er die alten Steve Jobs-Verbindungen zu Disney hervor, mit dessen Vitamin B bereits zuvor Filme und TV Shows (ABC) für iTunes eingekauft wurden.

Disney erwarb am 31.12.2009 Marvel Entertainment, die mit Spider-Man, X-Men oder Hulk populäre Comic-Franchises ausliefern. Ira Rubenstein, Marvels-CEO will sich bekanntlich noch nicht auf das iPad festlegen und ist enttäuscht, dass das iPad kein Flash ’spricht‘.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften