iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
21. April 2010 – 13:22 Uhr

Goodbye Deutschland! Die Auswanderer: Pandora Radio und Netflix am iPad

Wie Welt wächst zusammen, einigen Medienkonzerne halten weiter am Konzept des eingezäunten Nationalstaats fest. Nehmen wir alleine das App Store-Dilemma, das pro Land einen eigenen iTunes-Account erfordert. Für den Endanwender ist das schwer nachvollziehbar, wenn seit Wochen ein wirklich gelungenes Tony Hawk Pro Skater 2 ($9.99; US-Link) im US-Store steht, hier aber nicht freigeschaltet wird. Ohne konkret nachgeforscht zu haben, wäre es mehr als ärgerlich, wenn die Veröffentlichung für diesen Titel hierzulande an irgendwelchen abstrusen Musiklizenzen scheitert. Natürlich darf die unterschiedliche Gesetzeslage nicht vergessen werden, die in Deutschland einen id-Softwareklassiker aus dem Jahr 1993 verbietet, der in Nordamerika ohne Probleme auf das iPhone wandert.

Trotzdem lässt sich ein US-Account mittlerweile recht leicht beschaffen. Man wählt dazu über iTunes als Land die USA aus; erstellt sich über den Link einer kostenfreien App eine neue Apple ID, bei der als Zahlungsart None gewählt wird – so wie Apple es selbst erklärt. Einkaufsguthaben lässt sich über eine US-Wertmarke aufladen.

iTunes-1.jpg

In Zeiten von Promocodes, die Entwickler gerne einmal verlosen, ist das nicht gerade unwichtig. Auch für die derzeit importierten iPads ist zwingend ein US-Account erforderlich. Die deutsche iTunes ID wird im mobilen Store auf dem Apple-Gerät nicht akzeptiert.

Hin wie her. Es soll nicht verschwiegen werden, dass Apple innerhalb der letzten 1.5 Jahre für Besitzer mit mehreren Accounts erhebliche Softwareschwierigkeiten aufwarf. Updates wurden doppelt, oder nur auf aktive Nachfrage, angezeigt. Extrem anstrengend war ein Bug in den letzten Wochen, der (bei mir) jede zu aktualisierende Anwendung mit einem „Fehler -502“ kommentierte. Weiterhin können Programme nur dann ein Update herunterladen, wenn der jeweilige „Kauf-Account“ eingewählt ist. Wer daher zu schnell klickt und nicht bemerkt, mit welchen Konto er eingeloggt ist, kauft eine Anwendung gerne zweimal.

Das ist mir persönlich schon mehrmals passiert. Unterwegs merkt man, dass man die App XY nicht auf sein iPhone synchronisiert hat. Grundsätzlich kein Problem, da man App Store-Kaufsoftware mehrmals nachladen darf. Die Meldung, das man die Software bereits erworben hat, erscheint jedoch erst nachdem man den Button ‚Buy‘ betätigt…

Wer alle seine Programme auf den neusten Stand bringen möchte, wählt sich einmal in alle Accounts ein und sucht nach Updates. Unser beliebtes Medienverwaltungsprogramm iTunes macht (noch) keinen Unterschied aus welchem Land die Anwendungen stammen und synchronisiert sowohl US-Apps als auch Programme aus anderen Stores auf euer Gerät. Einzige Bedingung ist natürlich dessen legaler Erwerb.

DirektFilm

Worauf ich eigentlich hinaus will ist die derzeitige iPad US-Exklusivität, mit der Anwendungen wie die Musikplattform Pandora, der Videoservice Netflix oder das TV-Angebot von ABC nur Zuschauer mit einer amerikanischen IP-Adresse akzeptieren. Während Last.fm hierzulande seinen On-demand-Streaming-Service einstellt und ich aus iPhoneBlog-Recherchegründe dazu verpflichtet bin, die US-beschränkten Anwendungen für euch auszuprobieren, habe ich mir einen temporären VPN-Service zulegt.

vpn1.jpgvpn2.jpgvpn3.jpg

Privat empfohlen wurde BlackVPN, welches in meiner ersten Testwoche sowohl am iPhone und iPad, als auch über den Standard-Browser am Mac, funktioniert und ordentliche Geschwindigkeit liefert. Wer ebenfalls sucht, darf diesen Referral-Code verwenden (RMDVAGX) bei dem es ein paar VPN-Wochen für mich kostenlos obendrauf gibt – nicht mehr und nicht weniger und du zwei Monate kostenfrei fährst. Über anderen Empfehlungen für VPN-Anbieter freue ich mich in den Kommentaren.

Netflix

netflix.jpg

Über die Netflix-App (kostenlos; US-Link) lässt sich ein Bezahl-Account anlegen, der für $9 US-Dollar im Monat Online Filme streamt. Das Programm ist optisch und technisch keine Erwähnung wert. Mehr oder weniger handelt es sich um die Netflix-Webseite, die eingehüllt in einer App Store-Verpackung angestiefelt kommt. Trotzdem tut die Anwendung natürlich das, was es soll: Filme abspielen. Das bislang verfügbare Angebot ist bekanntermaßen umfangreich und die Qualität hervorragend.

Großartige Fehler lassen jedoch erahnen, mit welcher Geschwindigkeit der App Store-Genehmigungsprozess das Programm durchgedrückt hat. Beispiel gefällig? Wer einen Film schaut und in dessen Menüsteuerung auf einen falschen Knopf kommt, landet zurück in der Netflix-Mediathek während im Hintergrund der Film weiterspielt. Obwohl ich viel ausprobiert habe, ist mir keine Möglichkeit untergekommen, zurück in den Film zu springen ohne das dieser von vorne beginnt…

Pandora Radio

pandora.jpg

Der Streaming-Dienstleister für Musik bereitet vornehmlich auf dem iPhone Freude (kostenlos; US-Link), weil er auch im Standby-Mode – während man das iPhone beispielsweise in der Hosentasche trägt – sich der Soundausgabe bedient. Die Töne erklingen selbstverständlich auch am iPad, die entsprechend große Hosentasche sucht man vergebens.

Auf dem neuen Apple-Gerät fehlt hier wirklich erstmals das angekündigte Multitasking, weil die (Radio-)Sender, die Pandora nach der Eingabe des ersten Interpreten zusammenstellt, kein sonstiges Unterhaltungsprogramm bietet. Es lassen sich zwar Details des Künstlers durchlesen, damit beschränkt sich das Amüsement jedoch auch schon. Die „Daumen-hoch-Daumen-runter“-Bewertungen liefern in der derzeitigen iPad-Version kein Feedback. Ohne eine Rückmeldung darf der Benutzer daher beliebig oft die Knöpfe betätigen, ohne das er weiß ob ein ‚Musik-Rating‘ abgegeben wurde.

ABC Player

abc.jpg

Die TV-Station von ABC zeigt sich für Serien wie Desperate Housewives, Lost oder Modern Family verantwortlich. Das tut auch die native iPad-App (kostenlos; US-Link). Leider dreht sich der Bildschirm nicht in eine horizontale Menüposition sondern tut dies ausschließlich zur Filmwiedergabe. „Unkonventionell“, wenn man sich die restlichen App Store-Programme für das neue Apple-Gerät anschaut. Die Video-Qualität ist dermaßen mies, das man nur im Hochformat, mit halbiertem Wiedergabebildschirm, das werbefinanzierte Programm erträgt.

cbs.jpg

Leider (noch) nicht im iPad-Zeitalter angekommen: Hulu.com. Schade, weil hier der Zuschauer über ‚flashfähige Browser‘ viel Qualität im reklamefinanzierten Paket bekommt – die New York Times hörte jedoch entsprechende Ankündigungen bereits knistern. CBS.com (How I met your mother, CSI Miami, etc.) über MobileSafari scheint zwar mit HTML5 herumzuspielen, bislang schaut man jedoch weiterhin in die Flash-Röhre beziehungsweise in ein schwarzes Loch auf dem unbewegten iPad-Bildschirm.

Genau wie hierzulande, irgendwie.

  • Pingback: uberVU - social comments()

  • gehn eigentlich 2 itunes accounts gleichzeitig? oder müsste ich meinen DE accout „aufgeben“ zugunsten eines US accounts?

  • saschaw

    Gleichzeitig funktioniert laut meiner Erfahrung nicht. Du kannst immer nur in einen Account eingeloggt sein.

  • Mehrere Accounts gleichzeitig ist möglich. Du kannst Dich halt immer nur mit einem im Store anmelden. Aber die Apps funktionieren wunderbar nebeneinander. Bei Updates muss man sich mit dem jeweiligen Account anmelden.

  • Danke für den Tipp mit BlackVPN. Werde das ganze die Tage mal antesten. Suche schon ewig eine Möglichkeit um endlich mal bei Hulu reinzuschauen. 5 Euro ist mir das ganze wert. Nutze dann natürlich auch deinen Code.

    Ansonsten ist es einfach eine traurige Entwicklung. Freies Internet ist eher ein Fremdwort, wenn man diese Ländersperren sieht. Nicht das man mich falsch versteht. Ich kann es natürlich nachvollziehen, wenn TV-Sender ihre Serien weltweit vermarkten wollen und deshalb Ländersperren setzen. Teilweise sind diese Sperren aber total lächerlich. Das wird ständig auf YouTube deutlich, wenn man Musikvideos nicht sehen kann, von Künstlern die niemals eine internationale Karriere starten werden. Da fragt man sich was dieser Quatsch soll.

  • Ich nutz BlackVPN schon laenger und hab auch ein US Account bei iTunes. Doch wie bezahlt man den eigentlich? Kauft ihr euch immer Gutscheine bei ebay?

  • Ich nutze BlackVPN auch schon etwas länger für Hulu und Co. und bin damit derzeit sehr zufrieden.

    Mit der US Wertmarke meinst du vermutlich iTunes Gift Cards aus US, oder gibt es bessere Möglichkeiten? PayPal überprüft leider auch die Herkunft das Accounts.

  • Jan

    Das Problem mit Fehler 5002 (!) hatte ich auch. Ist jetzt aber weg.

  • Mikey

    Danke für den interessanten Artikel. Paar Fragen:

    (1) US-Wertmarken. Ich nehme an damit sind US Guthaben Karten gemeint. Gibt's die noch irgendwo anders als bei eBay?
    (2) Ich dachte für Netflix bräuchte man eine Kreditkarte mit US-Adresse? Oder geht das jetzt auch mit einer deutschen?
    (3) Wie schnell ist den BlackVPN? Schnell genug für HD Videos auf Netflix/ABC etc.?
    (4) Blocken die US Network Webseiten nicht inzwischen VPN Anbieter?

  • Ja, ich verwendet US-Gutscheine.

  • Oder so. Genau, es war glaube ich 5002…

  • 1) In den USA
    2) DE-Kreditkarte geht
    3) hat natürlich Schwankungen, fand es in der ersten Woche jedoch ausreichend schnell
    4) Keine Ahnung und keine negativen Erfahrungen

  • schade – leider bekomme ich beim Versuch einen US iTunes account zu erstellen nicht die Option auf: Payment Method – none
    ;((

    Jemand en tipp?

  • Andy

    oops – hab den link auf Apple Support gesehen.
    hat jetzt super geklappt! merci

  • loloko

    super!! hab schon lange nach ner guten möglichkeit für hulu usw gesucht. blackvpn geordet und deinen code benutzt. wer sich noch da anmelden will, würde mich freuen wenn jemand noch meinen code (VRNZKRW) benutzen könnte!

  • ChefTOny

    Ich bin beim Thema „VPN Dienst“ mit hidemynet sehr zufrieden. http://www.hidemynet.com/

    Nutze ich schon sehr lange erfolgreich für hulu

  • Liegt das eigentlich an deinem Referral-Code, oder warum gibts die 3-Monate zum 1-Monats Tarif?

  • Ja…tut den Käufern mehr „Gutes“ als dem „Marktschreier“ hier :)

  • :). Dann sollten wir dir eigentlich jetzt alle unsere Codes geben, damit du die nächsten 12 Monate für 40€ bekommst =)

  • parabel

    Ich auch, (benutze auch zwei Accounts) jetzt aber auch wieder weg, was aber daran liegen könnte, dass ich jetzt nicht mehr so viele Update aufs Mal habe (hatte zuvor einige Zeit lang iTunes nicht mehr benutzt).
    Allerdings erscheint seit iTunes 9.1, wenn ich auf der App-Updateseite bin und auf „alle aktualisieren“ klicke, fast immer (ausser, das letzte Mal ist erst wenige Minuten her) zuerst eine Passwortabfrage und der eigene Account-Info-Bildschirm wird angezeigt (als hätte ich rechts oben auf die eigene eMail-Adresse geklickt), und ich muss zuerst auf „done“ klicken, bis ich dann wieder bei der Updateseite bin und der „alle aktualisieren“-Button endlich funktioniert. Klicke ich hingegen bei den einzelnen Apps auf „updaten“, kommt keine solche Abfrage und es lädt sofort herunter.
    Hat noch jemand dieses Problem?

  • David

    Hi!
    Ich benutze schon was länger HotspotShield um auf Hulu.com zuzugreifen. Gerade habe ich gesehen, dass es den auch fürs iPhone gibt, kostenlos.
    http://www.hotspotshield.com/clientless/iphone/
    Kann mal jemand mit iPad versuchen das zu benutzen? Wär doch schon wenns klappt…

  • Ja, das funktioniert nachweislich seit Monaten nicht am iPhone, obwohl die Webseite weiterhin besteht.

  • Also bei mir funktioniert Pandora auch ohne VPN oder ähnliche Spielchen auf dem Mac und dem iPod touch. Während hulu, cbs, abc … die gewohnten Meldungen ausspucken.
    Ist das jetzt ein Zufall oder geht es noch jemandem so?

    PS: Pandora ist imo besser als last.fm und Genius-Playlists.

  • Habe für BlackVPN alles laut Anleitung konfiguriert, aber weder über PPTP noch über Open VPN kann ich eien Verbindung aufbauen. Tipps?

  • Habe für BlackVPN alles laut Anleitung konfiguriert, aber weder über PPTP noch über Open VPN kann ich eien Verbindung aufbauen. Tipps?

  • Vom iPhone oder PC aus?

  • Konfigurationen einfach noch mal rauswerfen und neu in Tunnelblick einfügen?

    ~Library/Application Support/Tunnelblick/Configurations

  • Pingback: Medien-Ökonomie-Blog()

  • Pingback: U.S. Audio/Videostreaming auch in Deutschland nutzen | tobiasbischoff.com()

  • In meinem Fall geht es leider nicht mit einer DE-Kreditkarte (amazon VISA). ;(

    • Ich habe bei Netflix auch schon verschiedene Kreditkarten probiert.
      Leider ohne Erfolg.
      Könnt ihr uns ein wenig unterstützen?
      Danke.

      • Hat er die Kreditkarte denn als Zahlungsinformation angenommen? Ich habe eine Kreditkarte von der DKB, angenommen wurde sie nur bin ich mir nicht sicher ob die Abbuchung auch wirklich funktioniert?

  • scheiauftektipo

    „Unser Podcast wird präsentiert von tektipo“ und „sowas könnt ihr bei tektipo kaufen. die haben alles und bla bla bla“ jetzt weis ich was ihr mit der schleichwerbung meint :D

    scheiß auf tektipo schaut lieber bei chip.de oder billiger.de vorbei.

  • Bitte wie…?

  • noname

    @ Martin Pandora Internet Radio geht bei mir komischerweise auch ohne das ich was verändert habe?!? Hulu uns sonstige sperren mich aber aus…
    Das is schon sehr komisch… warum geht es bei einigen? (nicht dass es mich stört ;) )

  • Pingback: Angekündigt: ‘Hulu Plus’ für iPhone, iPad und iPod Touch()

  • Pingback: [app] Hulu Plus – Videostreaming am iPhone und iPad()

  • Pingback: Homescreens – August 2010()

  • Hi,
    also wenn ich bei Apple Itunes einen US Account anlegen möchte geht das nur wenn ich eine Kreditkarte oder Paypal Konto aus den USA habe. Die Zahlart „None“ steht mir nicht zur Verfügung. Hat jemand ne Idee wie man das umgehen kann?

    Gruss

  • Direkt über eine kostenlose App die Anmeldung probieren, dann sollte die Option zur Verfügung stehen.

  • Pingback: [KlimBim] iControlPad, iPhone-Netflix, Apples ‘Special Event’, Week Calendar, kein 4.0.2-Jailbreak und Mophie-/Intuit-Kredit()

  • 0815-surfer

    KNQMEWF

    super sache 3 monate zum preis von 1

  • Simsala32

    Ich stelle hier mal meinen aktuellen referral code für blackvpn rein:

    GFGEKSU

    1 Monat bezahlen (= 5 Euro) und 3 Monate lang nutzen (also 2 Monate bekommt ihr geschenkt).

    Seit 2 Monaten benutze ich blackvpn und bin begeistert – vielleicht geht es euch ja genauso?!

    ENJOY

  • Simsala32

    Habe blackvpn jetzt seit 3 Monaten in Betrieb, funktioniert wirklich super.

    Hier ein Code von mir, um 3 Monate zum Preis von 1 Monat zu bekommen. Das heißt, ihr zahlt einmalig 5 Euro und habt einen Zugang für 3 Monate.

    https://www.blackvpn.com/

    GFGEKSU

    Viel Spaß damit!!!

  • Pingback: Eine Art deutsches Flattr-Ranking oder: die ersten Schritte eines Giganten? | Medien-Ökonomie-Blog()

  • Brigittel

    Funktioniert das auch wenn man in den USA lebt und zusätzlich ein deutsches itunes Konto haben will?

  • VPNuser

    Funktioniert super mit Iphone 4, OS X, Ubuntu und Windows 7.

    Kann ich nur jedem empfehlen. Meine 16 Mbit Leitung kann ich
    komplett ausreizen. Für unterwegs mit der Pandora Iphone App reicht sogar GPRS
    um Musik zu hören.

    Eine kostenlose Alternative ist ProXPN (Anmeldung
    erforderlich) ohne Begrenzung des Traffics aber auf 1024 kbit gedrosselt. reicht
    für Pandora ect. funktioniert allerdings nur in der kostenpflichtigen Version
    auch mit Mobilgeräten.

    Für all die, die sich für blackVPN entscheiden hier auch
    noch mal mein
    Reveral Code: EQBKGJV
    macht
    aus einem Monat drei Monate für 5€ und für mich gibt es einen Monat oben drauf :).

    https://www.blackvpn.com

  • Petra Krstic

    Ich kann empfehlen http://www.supervpn.net/
    Dienstleistungen sind ausgezeichnet und sehr gute!
    Super-VPN-Service bietet Ihnen anonyme Surfen im Internet mit einem echten deutschen IP-Adresse. Mit unserem VPN-Dienst können Sie eine beliebige TV online zu sehen, hören Radio, sehen jede Website, Online-Spiele spielen, wie ein Poker, Überprüfung Erwachsenen-Sites, Herunterladen von Musik oder Filmen und vielem mehr. Bypass alles mit unserem VPN und erhalten vollständige Freiheit im Internet.

  • Superb VPN Services

    Jeden Tag mehr und mehr Menschen wollen ihre Privatsphäre im Internet zu schützen. Regierungen auf der ganzen Welt setzen verschiedene Arten von Beschränkungen von Internet-Verbindungen ihrer Bürger. VPN ist die Lösung für alle, die mit dem Sie alle Beschränkungen umgehen können und Ihre Privatsphäre zu schützen. Viele Experten sagen voraus, dass VPN Zukunft der Internet-Freiheit ist.http://www.superbvpn.com/

  • phy

    Unendlich VPN Traffic auf dem iPhone!
    Schreib an caophynguyen@hotmail.ch
    ich checke jeden tag die inbox

  • Hans

    Ich benutze SunVPN für HULU:
    http://www.sunvpn.com/

  • tsaon

    Ich benutze SunVPN für HULU: http://www.vpntraffic.com

  • 小妮 朱

    Wholesale Vintage Dress. Wholesale Vintage Women’s dresses,1950s polyester dress Pink Purple Lavender hibiscus and more.
    Rockabilly Dress
    50s dresses
    50s style dresses

Social

Abonnement

iPhoneBlog präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt, ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt oder meinen Flattr-Button drückt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften