iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
30. August 2010 – 12:50 Uhr

[KlimBim] iPlayer, Synchronicity, iWorks ePub, ‚Briefs‘ Ablehnung und ‚almost DSLR‘

iPlayer.jpg

Die iPlayer-Webanwendung der britischen BBC verteilte im Monat Juli 5.27 Millionen Programm-Anfragen ihrer TV- und Radio-Sendungen an iOS-Geräte. 230.000 ‚eindeutige IP-Adressen‘ tauchten dabei durchschnittlich pro Woche als ‚mobile Apple-Geräte‘ in den Statistiken auf.

Der in diesem Zusammenhang vermehrt gezogene Android-Vergleich von lediglich 6.400 Anfragen hinkt, da nur Geräte mit dem OS 2.2 aka ‚Froyo‘ über Flash einen Zugang genossen. Die BBC blockiert den Zugriff von Android-Geräten mit der Betriebssystemversion 2.1, welche einen überwiegenden Anteil, von den im Markt vorhandenen Smartphones, ausmacht.

via Guardian

~~~~

synchronicity.jpg

Die Jailbreak-Anwendung Synchronicity von Coleman Stavish soll für $2 US-Dollar die Bedienung des iPhones auch während einer iTunes-Synchronisation ermöglichen. Apple sperrt die Benutzer bekanntlich für diesen Zeitraum im ‚Lockscreen‘ aus.

via iClarified

~~~~

iWork.jpg

Apple aktualisierte in der vergangenen Woche sein iWork-Office-Paket (Affiliate-Link) und erweitert das Textverarbeitungsprogramm Pages um eine ePub-Exportmöglichkeit. Die mit der Desktop-Software erstellten Schriftwerke lassen sich damit als ‚digitale Bücher‘ für die iOS-Anwendung iBooks (kostenlos; App Store-Link) vorbereiten.

Ohne Frage: Die Verbreitung der iWork-Suite hinkt weit seinen Konkurrenten Microsoft Office oder Online-Lösungen wie Google Documents hinterher. Beim Preis-Leistungs-Verhältnis ist das Bündel aus Präsentations-, Kalkulations- und Schreib-Software jedoch obenauf. Wer schnell und unkompliziert seine Diplomarbeit in ein ‚digitales Dateiformat‘, zum bequemen Konsum auf der Couch präparieren möchte, findet mit dieser Lösung ein kostengünstiges Werkzeug.

Die Integration könnte außerdem als kein unbedeutender Schachzug im Kampf um ‚digitale Dateiformate‘ betrachtet werden. Das Amazon Kindle, als Mitbewerber in diesem Markt, versteht auch in seiner neusten Hardware-Generation nicht den ePub-Standard.

epub.jpg

Ein gleichwertiges Update für den ePub-Export aus der nativen iPad-Anwendung (7.99 €; App Store-Link) steht bislang noch aus.

~~~~

Briefs.jpg

Briefs: A Cocoa Touch Framework for Live Wireframes‚ hängt seit über drei Monaten im App-Store-Genehmigungsprozess fest, während vergleichbare Programme konstante Gewinne einfahren.

Sein Autor Rob Rhyne hat jetzt die Schnauze voll und veröffentlicht Version 1.0 zum allgemeinen Download auf GitHub.

~~~~

DirektDSLR

Die Foto- und Videoanwendung ‚almost DSLR‚ (1.59 €; App Store-Link) sperrt auf Bedarf sowohl Weißabgleich als auch Kamera-Fokus der iPhone-Knipse.

Wer mag, darf sich mit einem Kommentar unter diesem Artikel, um einen der zehn US-Promocodes bewerben, die ich am heutigen Tag raushaue.

Update: Besten Dank an alle Teilnehmer. Die Codes wurden per E-Mail und Twitter-Direktnachricht verschickt.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften