iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
3. Januar 2012 – 14:28 Uhr

2012 im Visier

IPhoneBlog de Rainbow

Eight of the ten most-viewed corporate stories on WSJ.com for the year were about the consumer-technology company, which became the world’s most valuable tech company during the year.

Die Auswertung schließt allgemeine Politik- und News-Berichterstattung aus. Für die Murdoch-Tageszeitung dominierte Apple damit quasi den Hitlisten-Vergleich zwischen (US-)Firmen. Techmeme sieht eine ähnliche Rangliste. Mit Blick auf die Ereignisse um Steve Jobs war dies zu erwarten, unterstreicht aber trotzdem das anhaltende Momentum, das Cupertino besitzt.

Die kompakteste Zusammenfassung von 2011 schrieb MG Siegler. Der Jahresrückblick liest sich wie eine aufschaukelnde Brandungswelle, die im Oktober mit Jobs Tod und dem Release vom iPhone 4S sowie iOS 5 auf die Küste niederprasselte.

Hätten wir zum letzten Jahresbeginn gewusst, dass sich an der Hardware des iPad und iPhone nur wenig bis überhaupt nichts tut, wären die Unternehmensprognosen katastrophal ausgefallen. Natürlich zu Unrecht, aber das ist eine andere Diskussion – oder etwa nicht?

Freund, Feind und Mitbewerber schauen seit Jahren gebannt auf Apple und erwarten für jedes Event einen ‚iPhone-Moment‘. Einen revolutionären Augenblick, bei dem Jobs etwas auf die Bühne trägt, das niemand zuvor erwartete, niemand prophezeite oder vorab ‚prototypisierte‘. Ein Produkt, dessen fundamentale Idee bislang unbekannt war.

Niemand von Apples Mitstreitern, selbst aus einem stark entfernten Einzugskreis, kann sich annähernd vergleichbare Momente in den vergangenen Jahren auf die Fahnen schreiben. Gegen einen solchen Erwartungsdruck muss auch der „I finally cracked it„-Apple TV in 2012 antreten. Die Chancen auf Befriedigung dieser Hoffnung? Unterirdisch!

Der generelle Erfolg für Apple als Firma hängt jedoch nicht an diesen besonderen Momenten, an die sich jeder klammert. Solche ‚Sternstunden‘ verdunkeln ohne kleine Verbesserungen, neue Versionen und Erweiterungen, die den Produkten Nachhaltigkeit einhauchen. So resultiert die kostspielige iOS-Update-Pflege für ‚alte‘ iPhones etwa zuerst in Form von zufriedenen Kunden. Erst im zweiten Schritt, manchmal Jahre später wenn der eigene Upgrade-Zyklus erreicht wurde, lohnt es sich auch finanziell.

Anstatt ausschließlich auf ein iPad 3 als Highlight von 2012 zu warten, versprechen (mir) daher die vermeintlichen Mini-Baustellen – mehr iBook-Deals oder neue Gratis-Features in iOS 5.1 – eine erheblich größere Faszination. Um die Dominanz von Schlagzeilen muss sich Apple dieser Tage ohnehin keine Sorgen machen.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften