iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
14. März 2012 – 16:41 Uhr

Texteditoren im Frühling: heute ‚Byword‘

IPhoneBlog de Byword

Texteditor Byword jongliert mit iCloud-Dokumenten, wie es iA Writer bereits vormachte. Lediglich von ‚Ähnlichkeiten‘ zwischen beiden Programme zu sprechen, wäre eine kräftige Untertreibung. Den aufgeräumten Spaß an Buchstaben mindert dies trotzdem nicht. Die Desktop-Apps veranschlagen aktuell 6.99 € (iA Writer; MAS-Link) und 7.99 € (Byword; App Store-Link). Beide iOS-Software-Brüder kommen als Universal-Version für 2.39 € (Byword; App Store-Link) beziehungsweise 0.79 € (iA Writer; App Store-Link).

Im optischen Vergleich zwischen den zwei iPhone- und iPad-Apps gefällt mir Byword mit seiner ‚wischbaren‘ Tastatur-Zusatzleiste, die Markdown-Formatierungen bereithält, besser. Der Konkurrent belegt diese Extra-Keyboard-Leiste mit populären Satzzeichen um sich den Schlenker über die Umschalttaste zu sparen.

Ebenfalls über eine Wischgeste gelangt man bei dem heutigen App-Store-Neuzugang in die Übersicht aller angelegten Dokumente. iA Writer ruft diesen Index über das kleinen Ablagen-Symbol in der linken oberen Ecke auf. Klar, wir sprechen hier über vermeintliche Kleinigkeiten. Da jedoch beide Apps extrem minimalistische Ideen einer Textverarbeitungssoftware verfolgen, sind es genau diese Details, die zählen und schlussendlich die Kaufentscheidung bestimmen.

Es gibt jedoch auch eine grundsätzliche Empfehlung: Wer mindestens zwei der drei unterstützten Geräte sein Eigen nennt (Mac, iPad und/oder iPhone), sollte den kabellosen Abgleich einer der zwei puristischen Schreibprogramme unbedingt einmal ausprobieren. Es lohnt sich.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften