iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
11. Mai 2012 – 22:32 Uhr

All Things Digital hört auch von neuer iOS-Karten-App

DirektC3

John Paczkowski zapft eine zweite Quelle an und bestätigt den Bericht von Mark Gurman über Apples Pläne, eine eigene Kartenanwendung bereits mit der nächsten iOS-Version vorzustellen.

Apple has been hard at work developing its own in-house mapping solution for iOS, and now it’s finally ready to debut it. […] We’ve independently confirmed that this is indeed the case.

Google war zum iPhone-Start in 2007 neben Yahoo und AT&T einer der wenigen ausgewählten Kooperationspartner. Es bedarf keiner besonderen Erwähnung, wie sich seitdem der Mobilfunkmarkt und die Mitbewerbersituation gewandelt hat.

Keine Frage: ‚iOS-Maps‘ ist für Google wichtig. Apples Bemühungen überraschen den Konzern aus Mountain View aber sicherlich nicht. Interessant wird’s, was Apple mit eigener Backend-Kontrolle außerhalb einer ‚klassischen‘ Kartenanwendung sonst noch anstellt. iPhoto? Twitter? Foursquare?

Den bestehenden ‚YouTube‘-Schulterschluss sehe ich nicht gefährdet. Lediglich die Verhandlungen darüber, wer die zukünftige Standardsuchmaschine auf iPhone und iPad ist (oder bleibt), schaukelt sich weiter von Jahr zu Jahr in die Höhe.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften