iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
8. November 2012 – 15:48 Uhr

‚Angry Birds Star Wars‘ – die Rückkehr der Jedi-Birds

Angry Birds Star Wars für iPhone (0.89 €; App-Store-Link) und iPad (2.69 €; App-Store-Link) bedarf nicht vieler Worte. Selbstredend steht der neuste Rovio-Titel schon nach einem halben Verkaufstag in unzähligen App-Store-Ländern an der Chartspitze.

Zurecht. Das Gameplay-Konzept ist bewährt; der Franchise-Mix stimmt. Insbesondere die nette Mischung der Soundeffekte spricht mich als Kind (der 80er-Jahre) wie auch als Erwachsener an. Für ein bisschen Begeisterung muss man sich trotz dieses Massenphänomens nicht schämen.

Gamers will come for the Star Wars references, but they’ll stay for the huge variety of perfectly-tuned stages.

DirektAngryStarWars

Der Glanzpunkt von Angry Birds Star Wars steckt in der ausgehandelten Kooperation dieser zwei Weltmarken. Rovio erwirtschaftet nach dem Krieg-der-Sterne-Vorbild bereits einen signifikanten Anteil seines Umsatzes (Mai 2012: 30-Prozent) mit Merchandising und Lizenzierung. Der Weg zu einer 4-Milliarden-Disney-Übernahme, wie sie der vorheriger Alleineigentümer George Lucas erst Ende Oktober durchzog, ist noch weit.

Oder? Im Herbst 2011 lehnten die Finnen eine Zynga-Übernahme von 2.25 Milliarden US-Dollar ab.

Angry Birds Star Wars is more than a Star Wars-themed Angry Birds game—it’s a Star Wars-enhanced Angry Birds game, the two elements combining into something greater than the sum of its parts.

Alle App-Store-Skywalker interessiert das heute aber nicht. Wichtig ist: Rovio hat Lichtschwert und Chewbacca mit viel Liebe ins eigene Universum eingeflochten und nicht nur ein Star-Wars-Skin über die Vogelwelt gestülpt.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Archiv