iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
20. November 2012 – 15:51 Uhr

‚HERE Maps‘ – Nokias Webapp jetzt als App-Store-Download

Eine gute iOS-Kartenanwendung schreibt sich nicht leicht. Nokia unterstreicht diese Binsenweisheit mit der Portierung seiner Webapp. Wenn hier nicht Nokia draufstehen, und NAVTEQs reichhaltiges Kartenmaterial drinstecken würde, fände HERE Maps (kostenlos; universal; App-Store-Link) wohl kaum eine vergleichbare Aufmerksamkeit. Das anhaltende iOS-6-Kartendrama, bis Google endlich einen eigenen Software-Vorschlag aufs iPhone wirft, tut sein Übriges.

IPhoneBlog de Nokia HERE

Die Datenbank der Finnen besitzt enormes Potenzial; die technische Umsetzung der iOS-App, ohne Vektorkarten, verständliche Bedienung und nennenswerte Features, ist ernüchternd. HERE Maps zeigt sich damit komplett konträr zu Apple Maps, das mit einer vorzüglichen App aber schlechtem Kartenmaterial an den Start ging.

Klar will Nokia jetzt ins Spiel. Auf Windows-Phone-Marktanteile kann man nicht warten und in der hochgeschaukelten Diskussion um den iOS-Kartenwechsel bleibt ignoriert, das diverse App-Store-Programme die Meta-Informationen aus Google Maps weiterhin bereithalten – von OpenStreetMap einmal ganz abgesehen.

Nokias Datenspuren sind hochgelobt. Diese reizlos Umsetzung wird dem Kartenmaterial jedoch nicht ansatzweise gerecht.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften