iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
3. Dezember 2012 – 15:20 Uhr

‚KitCam‘ – ein Allrounder unter den iOS-Kamera-Apps

KitCam from Hilo Media on Vimeo.

Noch eine Kamera-App mit Instagram-Filtern? Klar!

KitCam (1.79 €; App-Store-Link) entspringt der PhotoForge-Schmiede und vereint Highlight-Features anderer iOS-Kamera-Software in einem hübschen und intuitiv zu bedienenden Paket. So borgt man sich beispielsweise die beliebte Idee der Instagram-Live-Filter, die Ende September mit einem Software-Update dort wieder gestrichen wurde. Inspiriert von Hipstamatic stehen 13 verschiedene Objektive, 30 Filmrollen und 18 digitale Bilderrahmen zur Auswahl – jeweils drei Extras sind für jeweils 1.79 € nachzukaufen.

Mit zwei Fingern trennt man Fokus und Belichtung – ganz wie in Camera+. ‚Multi-Shot‚ nimmt sich dem Einfall von Diptic an; Zeitraffer- und Tilt-Shift-Aufnahmen gehören mittlerweile ins Standardrepertoire dieser Softwarekategorie.

Nicht falsch verstehen: KitCam kopiert nicht frech andere App-Features sondern vereint lediglich clever eine ausgewogene Funktionssammlung, die dem gegenwärtigen Status quo für iOS-Kamera-Software entspricht. KitCam ist nicht zu geekig, bleibt aber vielfältig – ein echter Allrounder.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Archiv

Gastfreundschaften