iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
3. Dezember 2012 – 15:20 Uhr

‚KitCam‘ – ein Allrounder unter den iOS-Kamera-Apps

KitCam from Hilo Media on Vimeo.

Noch eine Kamera-App mit Instagram-Filtern? Klar!

KitCam (1.79 €; App-Store-Link) entspringt der PhotoForge-Schmiede und vereint Highlight-Features anderer iOS-Kamera-Software in einem hübschen und intuitiv zu bedienenden Paket. So borgt man sich beispielsweise die beliebte Idee der Instagram-Live-Filter, die Ende September mit einem Software-Update dort wieder gestrichen wurde. Inspiriert von Hipstamatic stehen 13 verschiedene Objektive, 30 Filmrollen und 18 digitale Bilderrahmen zur Auswahl – jeweils drei Extras sind für jeweils 1.79 € nachzukaufen.

Mit zwei Fingern trennt man Fokus und Belichtung – ganz wie in Camera+. ‚Multi-Shot‚ nimmt sich dem Einfall von Diptic an; Zeitraffer- und Tilt-Shift-Aufnahmen gehören mittlerweile ins Standardrepertoire dieser Softwarekategorie.

Nicht falsch verstehen: KitCam kopiert nicht frech andere App-Features sondern vereint lediglich clever eine ausgewogene Funktionssammlung, die dem gegenwärtigen Status quo für iOS-Kamera-Software entspricht. KitCam ist nicht zu geekig, bleibt aber vielfältig – ein echter Allrounder.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften