iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
18. Dezember 2012 – 14:21 Uhr

Apples „großer Plan“ für bessere Karten

IPhoneBlog de Fourspare Google Maps

The takeaway here is odd. It’s not about Big Data but Big Labor. Apple employs roughly 25,000 people in the core business (outside retail), so it might be unthinkable to hire a few thousand people (more than 10 percent of the current company) to make its maps competitive. But so far, that’s the only proven way to build a great digital mapping system. Deal with that. Or deal with Google.

Das Personal muss jedoch nicht in Cupertino sitzen. Apple könnte gegen seine typischen Gewohnheiten handeln und damit beginnen ‚Daten-Pfleger‘ wie Foursquare einzukaufen. Scheinbar wird jedoch ein Lieferanten-Deal bevorzugt.

Apple is in early discussions to integrate local data from Foursquare Labs Inc. into its mapping application, according to people familiar with the talks, as the company continues to build an arsenal of local data to try to take on Google Inc.

Fest steht: 90 Tage ohne Apple-Nutzerdaten haben Google geschmerzt. Nicht umsonst liefert Mountain View eine sehr passable iOS-Anwendung ab (und Apple schaltete sie dankend frei), die zurecht zehn Millionen Downloads in ihren ersten 48 Stunden verzeichnete.

Trotz aller Kritik: iOS-Nutzer gehen als Nutznießer aus dem Zweikampf zwischen Apple und Google hervor und sind schon jetzt wesentlich besser dran als noch zu iOS-5-Zeiten.

We’re putting all of our energy into making it right. And we have already had several software updates. We’ve got a huge plan to make it even better. It will get better and better over time. But it wasn’t a matter that we … decided strategy over customers. We screwed up. That’s the fact.

Tim Cook

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften