iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
8. Juli 2015 – 12:15 Uhr

Slice Intelligence und die Apple-Watch-Verkaufszahlen

IPhoneBlog de Without a Slice of Intelligence

Nachdem Slice Intelligence mit eindimensionalen Grafiken über vermeintliche Apple-Watch-Verkaufszahlen immer noch dankbare Nachrichtenportale zum unreflektierten Abdruck findet, sei erneut die erhebliche Fragwürdigkeit aufgezeigt.

  • Im letzten Jahresviertel erwirtschaftete Apple 16.8 Milliarden US-Dollar alleine in China. Zur Einordnung: Das ist mehr als Googles gesamter Quartalsumsatz. Slice erfasst keine einzige Apple Watch, die in China verkauft wurde. Genau genommen bezieht ihre Statistik kein einziges der anderen 15 Startländer ein.
  • Apples Uhr ist nun seit 2.5 Monaten im Verkauf. Es ist mutig mit einer Datenbasis von US-Kunden, die freiwillig eingewilligt haben sich von einem Markforschungsinstitut in ihren Posteingang schauen lassen, tägliche (!) Angaben über Bestellungen zu prognostizieren.
  • Apple holte Mitte Juni erstmals alle rückständigen Bestellungen auf („Demand divided by supply is greater than one“). Seit Mitte Juni lässt sich die Uhr nicht nur online kaufen, sondern auch zur Abholung in einem Apple Store reservieren. Mitte Juni bricht bei Slice Intelligence die Käuferkurve ein. Zitat: „Apple Watch sales continue to decline in June.
  • Ein anderes Fallbeispiel aus jüngerer Vergangenheit bestärkt nicht unbedingt die Datenqualität. Slice sagte zum Start des iPhone 6 und 6 Plus voraus: 85-Prozent der Vorbesteller besitzen bereits ein iPhone. Zwei Drittel der iPhone-6-Käufer seien ‚Upgrader‘, die bereits ein iPhone 5, 5s oder 5c benutzen. Ein halbes Jahr später äußerte sich Tim Cook zur Neukunden- vs. Bestandskunden-Frage.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften