iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
24. April 2016 – 1:19 Uhr

CloudApp mit günstiger Einmalzahlung hochrüsten

CloudApp haut über StackSocial ein ”Pro Lite Lifetime“-Abo für 25 US-Dollar raus (Referral-Link). Das Angebot ist auf den ersten Blick schwierig einzuordnen, weil sich ein solcher Tarif nicht in ihrer Standard-Gebührentabelle wiederfindet.

Ich habe mir das Angebot für den Zwei-Klick-Dateitausch-Service daher mal geshoppt und kann die folgenden Änderungen feststellen:

iPhoneBlog.de_CloudApp_Lifetime

Im Prinzip ist die Einmalzahlung also ein Upgrade für den Gratis-Account. Das monatliche Upload-Limit fällt weg und die maximale Dateigröße pro einzelner Datei wächst von 25 auf 100 Megabyte. Das ist ordentlich. Damit lässt sich arbeiten.

Laut Angebotsbeschreibung soll der „Lifetime“-Tarif1 nur für Neuanmeldungen gelten. Ich konnte den Rubbelcode jedoch direkt für mein (seit 2010 bestehendes) Konto einlösen. Dazu war ich lediglich auf CloudApp.com eingeloggt als ich dem ‚Redemption-Link‘ von StackSocial gefolgt bin.

Zwei Worte zu CloudApp selbst.

Ich benutze bekanntlich Konkurrent Droplr und finde ein solcher ‚Schick mir mal eben einen Screenshot‘-Dienst gehört auf jeden Rechner. Damit lassen sich nicht nur schnell Dateien verteilt, sondern sie liegen im Gegensatz zu iCloud Drive oder Dropbox nicht anschließend in Ordnern herum, die man aufräumen muss.

Sollte sich der Link auf eine Datei einmal außergewöhnlich häufig verteilen (weil sie sich in einem sozialen Netzwerk verheddert hat), muss ich mir (im Gegensatz zum eigenen Server) keine Gedanken um die Performance machen.

CloudApp hat in seiner Webapp natürlich auch Basiswerkzeuge zum Bemalen von Bildern und ist damit ein sehr brauchbarer Ersatz für Apps wie Skitch.

Eine Handvoll Kritik als Rausschmeißer: Die iPhone-App (ja, wo ist die iPad-Anpassung?) von CloudApp (kostenlos) ist kräftig in die Jahre gekommen. Immerhin bietet sich das App-Store-Programm als iOS-Share-Extension an und empfängt direkt aus verschiedenen Apps neue Upload-Befehle.


  1. Beim Wort „Lifetime“ schrillen bei mir gewöhnlich alle Alarmglocken. Keine Software und kein Service kann eine Update-Garantie auf Lebenszeit versprechen. In diesem Fall würde ich aber entwarnen: CloudApp verdient sein Geld mit den teuren Pro-Accounts. Dieses 25-Dollar-Angebot richtet sich an Leute, die a) ohnehin nur den Gratis-Account nutzen oder b) den Service noch gar nicht kennen. 

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften