iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
3. Mai 2016 – 22:22 Uhr

Quik und Splice – GoPro kauft sich Software-Support aus dem App Store

Smartphones ersetzten Kompaktkameras; jetzt stehen GoPros auf der Abschussliste.

Chief Executive Nick Woodman went on home-shopping network QVC Inc. in December to boost the Session’s sluggish sales. He pitched the camera at its new price and threw in a tripod and other accessories free. During the 20-minute segment, GoPro sold about 5,000 units, according to company spokesman Jeff Brown. GoPro sold more cameras on QVC than it had during the three days of the Black Friday shopping period, he noted.

GoPro’s Big Tech Problem: Smartphones

In puncto Bildqualität halten Smartphones inzwischen mit. Damit kann (und sollte) GoPro nicht konkurrieren. Es ist nämlich das Smartphone, das die Prozessorpower und die Simkarte mitbringt um Videos sofort vor Ort zu schneiden, augenblicklich zu teilen oder gar live zu streamen.

GoPro hängt weiter nur in der (Extrem-)Sport-Nische ab und hat es obendrein verpasst mit attraktiver Software oder Services die rückläufigen Hardware-Verkäufe aufzufangen.

Mein Eindruck ist: GoPro-Kunden lieben ihre Kameras – so geht’s mir. Die Hero4 Session ist ein bezaubernder kleiner Kamera-Würfel, den ich grundsätzlich immer dabei habe. Aber empfehlen würde ich diesen Action-Camcorder niemandem, der nicht gleich auch knietief in Final Cut steht oder die Geduld mitbringt um aus Hunderten von Einzelbildern eine Zeitrafferaufnahme im fürchterlichen GoPro Studio zu basteln.

Dass GoPro seine Schwächen zumindest erkennt, zeigen die kürzlichen Firmenübernahmen von Replay und Splice (universal; kostenlos) – beides sind App-Store-Apps zur Videobearbeitung. Aus Replay – einer App, die es bereits in eine Apple-Keynote schaffte, wurde nun Quik (universal; kostenlos).

Mit Quik habe ich heute Abend tatsächlich mehrere Stunden verbracht. Man wirft dem Editor kurze Videoschnipsel oder (Live-)Fotos vor, die er dann einigermaßen clever mit Musikuntermalung zusammenschneidet. Im Idealfall stellt man nur die Laufzeit eines solchen Super-Cuts ein und hat innerhalb von wenigen Sekunden ein vorzeigbares Video.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften