iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
10. Februar 2017 – 11:59 Uhr

Stagehand: A Reverse Platformer

Stagehand (universal; 1.99 ) von Big Bucket Software – die kennt ihr – ist ein „Reverse Platformer“. Ihr steuert nicht Frank, den rastlosen Jogger, sondern wischt für ihn die massiven Bodenplatten, kleinen Absprung-Felsen und schwebenden Plattformen seiner Welt in Position. Seid ihr zu langsam, schließt die linke Bildschirmhälfte zu euch auf; mit zwei oder drei falschen Fingerbewegungen zerquetscht es euch dann an einem der 2D-Pixelblöcke.

Der Gameplay-Kniff dreht die klassische Jump’n’Run-Idee clever um und passt perfekt auf unsere Touchscreen-Telefone.

Der Sprint durchs kunterbunte Gelände, das sich mit jedem neuen Anlauf (natürlich!) unterschiedlich zusammensetzt, ist schwer – richtig schwer. Die meisten meiner Versuche dauern keine Minute. Doch die Motivation für einen neuen Wettlauf ist hoch. Das liegt unter anderem am drolligen Song (Apple Music) von Cable Sasser.

Stagehand wird mich garantiert nicht für mehrere Wochen unterhalten. Dafür ist das Spiel zu simple. Die liebevolle Umsetzung und die clevere Idee, die in dieser Form wirklich nur aufs iPhone passt, sollte man aber mal ausprobiert haben.

Zwei nettes Details, die ich unbedingt noch hervorheben möchte: Jede Sterbesequenz lässt sich im Anschluss direkt als GIF speichern oder verschicken. Mehr Spiele sollten so etwas anbieten.

Punkt 2: Auf einem iPhone 7 und 7 Plus fühlt sich Stagehand besonders gut an. Matt Comi und Neven Mrgan binden durchgehend Mini-Vibrationen der neuen Taptic Engine ein, die für euch Sprünge, Stürze und natürlich jedes Scheitern haptisch untermalt.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften