iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
27. März 2017 – 15:36 Uhr

Death Road to Canada

Die USA ist von Zombies überrannt; in Kanada kann man sich noch in Sicherheit bringen. Unser Road Trip startet in Florida – im Sunshine State. Wir sind zu zweit.

Kerry trägt eine tief ins Gesicht gezogene Baseball-Kappe und eine kantige ‚fit-over‘ Sonnenbrille, so wie Senioren am Strand (oder Patienten nach einer Augenoperation). Gillie hat rote, hochstehende Haare und ist beinahe überschwänglich gut drauf. Warum auch nicht? Laut Navi atmen wir schon in 15 Tage kanadische Luft – unser rostiger VW Käfer soll uns hinbringen.

Der erste Stopp für Burger, Benzin und Medikamente ist eine vermeintlich ruhige Industriefabrik. Es ist später Vormittag; man verspricht uns dort lediglich ein paar faulige Zombie-Einzelgänger. Das klingt machbar. Wir starten gestärkt und hochmotiviert.

Doch das Glück ist heute nicht auf unserer Seite. In den engen Gassen der Anlage wimmelt es von Untoten. Vorbeirennen ist ausgeschlossen. Im zweiten Raum zerbricht bereits am dritten Zombie-Schädel mein Wischmopp – die einzige Waffe, die ich dabeihatte.

Ich sehe, dass am anderen Ende des Durchgangs eine massive Rohrzange liegt. Die könnte helfen. Mit meinen kläglichen Faustschlägen schaffe ich es aber nicht dorthin. Wir versuchen zu fliehen. Ich rieche bereits das bevorstehende Blutbad.

Im Zick-Zack-Lauf hetzen wir zurück zum Ausgang. Draußen, auf der Zufahrt zur Fabrik, ist unser VW Käfer bereits eingekreist von einem Dutzend seelenloser Wanderer. Wir ändern zweimal abrupt unseren Sprint, stoßen durch die unbewachte Mitte und hechten in unseren Käfer.

Demotiviert, hungrig und ohne Waffen sind wir zurück auf der Straße. Jetzt braucht es Glück und Fingerspitzengefühl bei der nächsten Entscheidung. Uns wird ein Rastplatz vorgeschlagen, auf dem wir uns ausruhen können. Zombie-frei soll er sein. Wir trauen dem Versprechen nicht, entscheiden uns aber für den Stopp. Das nächste spielbare Freigelände würden wir ohne eine Mahlzeit im Magen ohnehin nicht überleben.

Ein simpler Pop-up-Dialog teilt uns mit, dass die Raststätte ein Hinterhalt ist. Kerry und Gillie sind tot.

Dang it!

The Oregon Trail trifft The Walking Dead: Death Road to Canada (universal; 7.99 ) für iPhone und iPad ist die Portierung der erfolgreichen Steam-Veröffentlichung von einem meiner Lieblingsentwickler. Es ist voller Pixelpracht, fantastischer Musik und alles andere als frustfrei. Ich hatte einige aussichtsreiche Anläufe am vergangenen Wochenende, ohne dabei aber auch nur annähernd in Richtung Kanada vorzustoßen. Aber wie so oft ist der Weg wohl das eigentliche Ziel.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften