iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
28. November 2017 – 16:12 Uhr

Apples iPhone-Fertigung in Indien

The report claims the tentatively named iPhone SE 2 will be assembled exclusively by Taiwanese manufacturer Wistron at its factory in Bengaluru, India, where some assembly of the current iPhone SE occurs.

The rumored release date window lines up with an earlier report from Focus Taiwan claiming a new iPhone SE will ship in the first quarter of 2018, which encompasses January through March of next year.

MacRumors

Das iPhone SE war in vielerlei Hinsicht ein interessantes Gerät, als es im Sommer 2016 aufschlug. Es war nicht nur „neue Technik“ in einem „alten Gehäuse“, sondern ein ganz eigener Bauteil-Mix. Der Formfaktor zog, und Apple unterschätzte die Nachfrage. Erst einige Monate später holte die Produktion vollständig auf.

Wie sich jetzt abzeichnet, und ich damals richtig vermutet habe, war dieses Gerät für eine Laufzeit von zwei Jahren bestimmt. Zwischenzeitlich hat sich jedoch die Auftragsfertigung erweitert. Nach China und Brasilien baut mittlerweile auch der taiwanische Auftragsfertiger Wistron Corp. für Apple iPhones zusammen – und zwar in Indien.

Quelle: The Indian Express

„Assembled in India“ bestätigte Apple dem WSJ offiziell erst im Mai 2017. Im Jahr zuvor veranstaltete Tim Cook aber schon eine ausgedehnte „Sommertour“ durch das Land.

Apple said in a statement that it has begun initial production of a small number of iPhone SE handsets in Bangalore and will begin shipping the Indian-made devices to domestic customers this month.

Apple Assembles First iPhones in India

Und im Gegensatz zu dem desaströsen Produktionsbeginn in Brasilien, scheint die Fertigung in Indien (weitaus) besser anzulaufen. Auch deshalb, weil Indien ausländische Firmen dazu verpflichtet ins Land zu investieren.

In Indien dürfen ausländische Firmen nur unter bestimmten Voraussetzungen ein eigenes Verkaufsnetz aufbauen, das ihnen zu hundert Prozent gehört. So dürfen dort nur Produkte einer einzigen Marke verkauft werden, und mindestens 30 Prozent der Waren oder ihrer Komponenten müssen in Indien hergestellt worden sein.

Heise.de

Indien ist nach China inzwischen der weltweit zweitgrößte Smartphone-Markt. Bei der kleinen Produktion vom iPhone SE – von dem Apple geschätzt zirka 20 Millionen Telefone pro Jahr verkauft (10% aller iPhones) – wird es deshalb dort garantiert nicht bleiben.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften