iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
20. August 2018 – 14:24 Uhr

„Why and how Apple should fix, not end, the app affiliate program“

Mark Miller – unter anderem Betreiber einer Schnäppchen-Webseite für iOS-App – hat sich noch einmal ausführlich mit dem Affiliate-Programm für App-Store-Apps auseinandergesetzt, das Apple plant am ersten Oktober einzustellen. Ich schrieb vor drei Wochen darüber.

Sein Artikel ist lesenswert, weil er Apples Perspektive berücksichtigt. Anstelle nur auf ein paar Millionen US-Dollar zu schauen, die Apple durch nicht ausgezahlte Vermittlungsprovisionen einspart, zeigt er die Kosten von einem „abusive and spammy market“ auf und wie das Affiliate-Programm systematisch missbraucht wird.

Am Ende gibt er eine Vielzahl von Gründen an, warum es sich für Apple trotzdem lohnt Zeit und Geld in ein besseres Affiliate-Programm zu investieren.

It goes without saying that Apple wants people to buy and use apps. Each additional app purchase not only makes the App Store the best place to sell apps but it also creates additional “lock-in” for users in the Apple ecosystem. There is a virtuous cycle here that benefits Apple: the more people buy apps, the more likely they are to stay with Apple and continue buying apps and, in turn, the more people buy apps, the greater the incentive for developers to build quality apps which, in turn, attracts and retains users. Everyone wins in this scenario: users get quality apps, developers get paid, and Apple gets loyal users, quality apps, and profit from all sales a loyal customer makes, building up their Services revenue which is an area of strategic focus.

Mark Miller

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften