iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
23. Oktober 2019 – 14:01 Uhr

12 Monate mit Apples „Smart Keyboard Folio”

Ich habe die letzten zwei Wochen in Bremen verbracht. Für diese Reise bin ich vom Brydge-Keyboard zurück aufs Smart Keyboard Folio gewechselt. Die Kombination aus iPad Pro + Apple-Tastatur wiegt rund 300g weniger als das 12,9”-Tablet mit der Klicki-Klacki-Tastatur aus Aluminium.

Nichtsdestotrotz bleibt es wuchtige Hardware, die nicht besonders elegant und keinesfalls preiswert ist. Das Problem: Sie funktioniert einfach verdammt gut.

Im täglichen Alltag begleitet mich das Brydge (190 Euro), weil das Tastaturgefühl schlicht besser ist. Apples Smart Keyboard Folio (210 Euro) ist durch den Smart Connector jedoch schneller verbunden. Es verliert nie die Verbindung zu seinem Computer und lässt sich obendrein leichter vom iPad abziehen.

Ein flüchtiger Gedanke ist schneller aufgeschrieben, wenn das Keyboard ohne Verzögerung anschlägt. Selbst wenn es nur wenige Sekunden sind: Die Bluetooth-Verbindung gewinnt in einem solchen Wettrennen einfach nie. Das Magic Keyboard hat in Verbindung mit dem Canopy ein vergleichbares Problem. Das ist kein Deal-Breaker, es ist aber auch nicht komplett zu ignorieren.

Beim Wechsel aufs Smart Keyboard Folio vermisse ich die (beleuchteten) Sondertasten, die die Brydge-Tastatur anbietet. Das hat mich überrascht, weil ich diese Media-Buttons gefühlt eigentlich nie benutze. Dagegen haben mich die zwei (festen) Aufstellpositionen auf dieser Reise nur wenig gestört.

Im Vergleich mit Apples Smart Keyboard, fürs iPad Air (3. Generation), das 10,5” iPad Pro oder das zuletzt im Frühjahr aktualisierte iPad (7. Generation), gewinnt zwar der simplere Faltmechanismus, aber der rückseitige Schutz vom Smart Keyboard Folio ist unnötig. Er verleiht dem iPad eine zusätzliche Dicke, die es nicht braucht, auch wenn der große Touch-Bildschirm des iPads sicherlich nicht mühelos in einer wackelfreien Position gehalten werden kann (so wie es hier das Brydge-Keyboard demonstriert).

Unterm Strich stoße ich mich jedoch am Preis und am sterbenslangweiligen Aussehen, weshalb ich die Tastatur keinesfalls ohne Einschränkung empfehle. Für die Hälfte des Preises und mit einem Material, das man gerne streichelt anfasst, würde das Smart Keyboard Folio jedoch schnell in die „Must-buy“-Kategorie rutschen, in der sich bereits der Apple Pencil befindet.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Archiv

Gastfreundschaften