iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
8. Mai 2020 – 11:40 Uhr

„…the problem of third-party SDK creep“

It’s quite possible that every single app you use on any particular day is running code from Facebook, Google and other data-gathering and data-mining companies. Because of the way this code is integrated — by linking to a dynamic library at build time — it means these companies can effectively control those apps, or worse, access all of the data those apps have access to.

We saw a demonstration of this power yesterday: it was as if Facebook had an “app kill switch” that they activated, and it brought down many of people’s favorite iOS apps — Apple’s appocalypse video never felt so real. Of course it was a bug and not something done intentionally, but it highlights the point that they do have control over apps that include their code.

Guilherme Rambo

Apple proklamiert: „Datenschutz serienmäßig“ und bekämpft seit Jahren exzessiv das Tracking über Safari.

Gleichzeitig ziehen die SDKs von Facebook und Google über eine gewaltige Anzahl von App-Store-Apps alle ihnen zugänglichen Nutzer- und Nutzungsdaten ab.

Strengere App-Store-Richtlinien werden für Apple irgendwann zu einem Antitrust-Problem, klar. Zugleich dürfte aber nur wenigen Kunden_innen überhaupt bewusst sein, dass diese invasiven Codeschnipsel der Werbebuden überhaupt in einer von ihnen genutzten App eingebunden sind.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Archiv

Gastfreundschaften