iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
19. Mai 2020 – 14:31 Uhr

„Apple Buys Older Shows for TV+, Stepping Up Netflix Challenge“

[…] about 10 million people had signed up for TV+ by February, only about half that number actively used the service, according to the people familiar with the matter.

Bloomberg.com | Lucas Shaw | Mark Gurman

Die (schlechten) Zahlen glaube ich sofort, aber mit Netflix, Hulu oder Disney+ hat das nichts zu tun. Widerspricht deshalb auch der Artikeltext seiner eigenen Überschrift?

The move represents a subtle strategy shift for Apple TV+, which launched in November with a lineup of original programs. The company plans to keep TV+ focused on original shows, and hasn’t yet acquired any huge franchises or blockbusters for its back catalog, according to the people, who asked not to be identified because the deliberations are private.

Tim Cook, Ende Februar 2020: „Apple TV+ is about original programming, it doesn’t feel right to just go out and take a rerun.

Dass Apple jetzt trotzdem shoppen geht, könnte ein Resultat von COVID-19 sein, das die Produktionen der eigenen Shows und Filme signifikant verzögert („All Apple TV+ series in production have been temporarily suspended”).

Ein zugekaufter Katalog – oder eine Franchise wie James Bond – könnte eine Flaute überbrücken. Die dauerhafte Lizenzierung von fremdem Content erscheint mir für Apple aber weiterhin nicht sinnvoll: Eigene Shows sind für Apple TV+ attraktiv. Netflix hat das für sich ebenfalls erkannt und stockt seit Jahren die exklusiven Produktionen auf (während Streaming-Deals mit anderen Studios auslaufen).

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Archiv

Gastfreundschaften