iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
16. Februar 2021 – 17:01 Uhr

Die „Quatro Wireless Powerbank” – ein mobiles All-in-one-Ladegerät für iPhone, AirPods, Apple Watch und iPad

Die Quatro Wireless Powerbank (Affiliate-Link) trudelte ein paar Tage nach Weihnachten bei mir ein – knapp zu spät für ein „24-Tage-im-Dezember”-Video.

Das ist besonders ärgerlich, weil das Zubehör von Satechi meiner Definition eines Geschenkes entspricht: Es ist (sehr) nützlich, es ist (für die oft nicht sehr elegante „Powerbank”-Produktkategorie) extrem hübsch und zu guter Letzt ein bisschen teurer um sich selbst zu beschenken.

Die Handhabung ist einfach: AirPods (Pro), Apple Watch und iPhones liegen auf; AirPods Max und iPads hängen wahlweise am USB-C- (bis zu 18 Watt) oder USB-A-Port (bis zu 12 Watt). Damit Strom fließt, drückt ihr zweimal auf den seitlichen Knopf; mit nur einem Knopfdruck überprüft ihr den Ladestand der mobilen Batterie. Liegt oder hängt kein Gerät am Akku, schaltet er sich eigenständig ab.

Die Quatro Wireless hat die Länge von meinem iPhone 12 Pro Max und ist lediglich 30 Gramm schwerer. Für seine Kapazität von 10.000 mAh ist das ein guter Kompromiss aus Größe und Gewicht.

Die kabellose Ladestation lädt sich selbst über USB-C. Ein USB-C-auf-USB-C-Kabel liegt bei; das Netzteil müsst ihr mitbringen. Im Gegensatz zu anderen Ladestationen tankt die Satechi-Powerbank an einer Steckdose während gleichzeitig (!) andere Geräte an ihr laden. So ist es beispielsweise möglich über Nacht (ganz langsam) ein MacBook aufzupeppeln, während zur selben Zeit das iPhone und die Apple Watch auf der Ladefläche liegen.

Egal ob ihr die Powerbank betankt oder ihr Strom entzieht: Es ist kein elektronisches Fiepen zu vernehmen. Auch dann nicht, wenn sich drei Geräte gleichzeitig bedienen und die maximale Leistung ausschöpfen – bis zu 18W über USB-C PD, 12W über USB-A, 5W über Qi Wireless und 2,5W für die Apple Watch. Sprich: Wenn’s schnell gehen soll, hängt ihr das iPhone lieber an ein Kabel.

Die Positionierung eines (hüllenlosen) iPhones ist mein (einziger) Kritikpunkt. Das Telefon muss auf dem matten Plastik eine bestimmte Stelle treffen, um sich über die Wireless-Charging-Spule zu speisen. Ihr merkt euch innerhalb von ein paar Tagen diese Position, schaut aber bei jedem Auflegen zweimal hin.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Archiv

Gastfreundschaften