iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
30. Juni 2021 – 21:25 Uhr

MagSafe-Zubehör fürs Auto: die Snap+ kabellose Lüftungshalterung von Mophie

Unser Auto hat kein „Fancy-Schmancy“-CarPlay; unser Auto hat noch nicht einmal einen Bildschirm. Wir verbringen allerdings auch kaum Zeit dort, weshalb eine MagSafe-Autohalterung für das flotte An- und Abdocken des iPhones exakt unseren Bedürfnissen entspricht.

Vor fünf Jahren übernahm ZAGG den damaligen Akkuhüllen-Hersteller. Meine zwei letzten Mophie-Produkte, die ich übrigens immer noch benutze, sind die Powerstation PD sowie die Wireless Ladestation.

Trotz Übernahme blieb Mophie als Markenname bestehen; ihr Portfolio findet sich heute neben Smartphone-Zubehör von Gear4 und InvisibleShield. Mit „Snap“ startet Mophie jetzt eine ganze Produktfamilie, die sich komplett auf MagSafe konzentriert.

Die Snap+ kabellose Lüftungshalterung (55 Euro) beinhaltet einen abnehmbaren Ladepuck, der 7,5 Watt ans iPhone abgibt und in einem Adapter für das Lüftungsgitter steckt.

Zwei Federn erzeugen ausreichend Druck auf eine Klemme, die sich erstaunlich fest an den Lüftungsschlitz krallt. Der ausreichend steife Kugelkopf erlaubt minimale Anpassungen des Blickwinkels und 360-Grad-Drehungen – lediglich das Kabel am MagSafe-Ladegerät schränkt komplette Rundumdrehungen ein.

Der Adapter besteht nicht aus 100-Prozent-Plastik, so wie man das von den typischen NoName-Marken kennt. Lässt man ihn aus geringer Höhe auf den Tisch fallen, knarzt und kracht es nicht. Der Klang ist eher vergleichbar mit einem Flummi.

Was ich damit lediglich sagen will: Die Verarbeitungsqualität stimmt.

Der Magnet, der das iPhone vor dem Armaturenbrett im Auto schweben lässt, ist ein MagSafe-Ladepuck. Er hat die gleichen Abmessungen wie Apples offizielles Ladepad (45 Euro). Allerdings kommt er ausschließlich in der Farbe Schwarz und hat eine griffigere Oberfläche.

Wer will, steckt in den Mophie-Lüftungsgitter-Adapter aber auch ein MagSafe-Ladegerät von Apple.

Auch die Magnetstärke erscheint mir identisch zu Apples Zubehör. Euer Telefon hängt jedenfalls ausreichend sicher, um damit viele Stunden über deutsche Autobahnen zu düsen. Und dabei ist es egal, ob euer iPhone in einem (Leder) Case steckt oder unbekleidet aufgelegt wird.

Wer kein MagSafe-fähiges iPhone hat, klebt sich alternativ einen beigelegten Adapter-Ring auf die Rückseite seines Telefons.

Dieser Ring ist flach genug um unter ein Apple (Leder) Case zu passen. Für mich besteht der Reiz von MagSafe jedoch darin, gerade keine Hülle benutzen zu müssen oder sich etwas auf die Rückseite von seinem Telefon zu kleben.

Außerdem liegt dem Paket ein USB-C-Autoadapter für den Zigarettenanzünder bei. Das USB-C-Kabel hat eine Länge von circa einem Meter und ist auf der Steckdosen-Seite nicht fest mit dem Zigarettenanzünder verbunden. Es lässt sich also einfach abstecken, um den Ladepuck als MagSafe (am Schreibtisch) zu nutzen.

Beachtet man die gehobene Verarbeitungsqualität und die Einzelnutzung als MagSafe, ist der Preis absolut konkurrenzfähig.

Und natürlich funktioniert die „Snap+ kabellose Lüftungshalterung“ in seiner angedachten Rolle im Auto: Keine Touch-Eingabe hat bei mir bislang ein unsicheres Gefühl hervorgerufen und das mühelose Auflegen ist schlicht sehr komfortabel.

Die einfache Befestigung qualifiziert diese Halterung auch für Geschäftsreisen und die Verwendung in gemieteten Autos.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Archiv