iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
28. März 2022 – 21:35 Uhr

Apple Fotos: „Rückblick-Mix“ mit eigener Musik (über einen AirPlay-Umweg) teilen

Die Fotos der Taufe, die ich vorletztes Wochenende fotografieren durfte, sind mit einem einzigen Klick in einen sogenannten „Rückblick-Mix“ verwandelt.

Rückblick-Mixe sind kuratierte Kombinationen aus fotografischen Looks und entsprechenden Songs, die du einem Rückblick zuweisen kannst. Du kannst für jeden Rückblick zwischen mehreren Rückblick-Mixen wählen oder deinen eigenen Look und Titel aus Apple Music auswählen.

Support.Apple.com

Der attraktive Zusammenschnitt, der sich in meinem Fall bei 90 Fotos auf knapp 3 Minuten beläuft, kam bei allen Gästen gut an. Und das ist eine Untertreibung: Das kurze Video, das als nette Erinnerung meinerseits keine Arbeitszeit kostete, wurde am häufigsten erwähnt.

Bei der Erstellung störte mich allerdings, dass sich diese kurzen Slideshows nur aus einem überschaubaren Pool von freigegebenen Musikstücke bedienen können. Wenn man seine eigene Musik darunterlegt – entweder aus iTunes oder der Apple-Music-Bibliothek – lässt sich der Clip nicht teilen. Videos mit Lizenzmusik dürfen nur in der eigenen Bibliothek verweilen.

Und es ist wirklich beeindruckend, mit wie viel DRM die Weitergabe unterdrückt wird.

Natürlich existiert in Fotos keine versteckte Exportfunktion. Und auch ein iOS-Screen-Recording klammert die Musik aus. Soweit war das zu erwarten.

Stöpsel ich jedoch das iPhone per USB an den Mac, kann auch ScreenFlow nur die Videoshow aufnehmen, aber nicht das darunterliegende Musikstück, für das ich potenziell keine Lizenz besitze.

Ich benutze absichtlich das Wort potenziell, weil ich selbstverständlich auch ausprobiert habe einen DRM-freien Song aus meiner persönlichen Musikbibliothek dem Rückblick-Mix unterzulegen (Artlist.io). Der Rückblick wird erstellt, aber ich bekomme den gleichen „Teilbaren Soundtrack auswählen“-Hinweis.

Dahingegen kann ich über ScreenFlow problemlos ein YouTube-Video mit Ton und Bild aufzeichnen – natürlich auch Musikvideos.

Selbst GameCapture HD, die Software zur USB-Aufnahmekarte, verpfeift mich an den HDCP-Kopierschutz, wenn ich das iPhone respektive iPad per HDMI einspeise.

Die Lösung: die Aufnahmefunktion von AirServer. Hier streame ich per AirPlay das Video an den Mac und speichere es (in Echtzeit) mit.

Doch auch das funktioniert erst, wenn man den „Rückblick-Mix“ mit eigener Musik erstellt, als Favoriten absichert (!) und dann über AirPlay an macOS streamt.

Wenn ihr den AirPlay-Stream direkt beim Erstellen anwerft, tauscht die Foto-App eigenständig die Musik. Ohne Hinweis oder Warnung wird der AirPlay-Stream mit einem Musiktitel untermalt, der sich im Fundus der freigegebenen Songs befindet.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Archiv