iPhoneBlog.de iPhoneBlog.de
van Alex Olma
15. April 2009 – 16:10 Uhr

[Kopfhörer] Beyerdynamic MMX 100

Kopfhörer, ein beliebtes Extra-Zubehör für alle iPhone-Besitzer. Aus diesem Grund geht meine persönliche Geschichte über die freudenspendenden Ohrstöpsel weit zurück. Auch in der Historie dieses Weblogs.

Highlights seiner Zeit waren zweifelsfrei die Vibe Duo V-Moda, die Sennheiser MM50 sowie die Ultimate Ear Super.fi 4vi. Im Laufe der Zeit Jahre stellten sich jedoch durch die Bank Mängel der Kopfhörer-Kabel ein. Die Sollbruchstelle konnte auf die Übertragungs-Adern direkt am Klinkenstecker eingegrenzt werden.

beyerdynamic1.jpg

Ein neuer Konkurrent im Feld des gehobenen Audio-Anspruches für das iPhone, möchte jetzt das deutsche Unternehmen Beyerdynamic mit Sitz in Heilbronn sein. Der Elektroakustik-Betrieb gründete sich bereits 1924 und stellte 1937 den ersten ‚dynamischen Kopfhörer‘ vor. Mit einem Sprung ins aktuelle Jahrhundert, will man auch den iPhone-Markt nicht außen vor lassen.

Vom Einsteigermodell DTX 60 für 59 € über das DTX 80 und 100 bis zum MMX 100 für 119 €, deckt man ein großflächiges Produkt-Spektrum ab. Alle Kopfhörer sind iPhone-kompatibel. Während jedoch bei der DTX-Serie die Soundqualität im Vordergrund steht, addiert das MMX 100 ein im Kabel integriertes Kondensator-Mikrofon hinzu.

An dieses Modell konnte ich selbst Ohr anlegen. Das Leichtmetallgehäuse zeichnet sich durch minimales Gewicht aus, was den Sitzkomfort (für mich) erheblich begünstigt. An allen Modellen finden sich abgeknickte Klinkenstecker, die sowohl in das iPhone Classic mit tiefer Buchse passen, als auch für die aktuelle 3G-Generation zu verwenden sind.

Hier scheint man mit beiden Augen zur Konkurrenz und seinen Kabelbruch-Problemen geschaut zu haben. Entsprechend angepriesen werden die verstärkten Isolierungen rund um den 3.5 mm-Stecker am Ende des 1.2m-Kabels.

Mitgeliefert werden drei Silikon-Ohrpassstücke und ein Neopren-Beutel.

-> Flickr-Photoset

Der Klang gefällt mir ausgesprochen gut, ohne wirkliches Expertenwissen auf diesem Gebiet vorweisen zu können. Satter Druck, ohne die Höhen zu vernachlässigen. Sowohl gepflegter HipHop, trashiger Punk und entspannte Ambiente-Musik klingen erstklassig. Außerdem ist mir die Sprachqualität für hochwertig-produzierte Podcasts immer wichtig, wodrin die MMX100 ebenfalls ein gutes Bild abgeben.

  • Wandlerprinzip: dynamisch (Neodym-Magnet), geschlossen
  • Übertragungsbereich: 10 – 23.000 Hz
  • Nennimpedanz: 12 Ω
  • Kennschalldruckpegel: 102 dB
  • Art der Ankopplungen an das Ohr in-ear
  • Kabel : 1,20 m / symmetrisch zugeführtes, gestrecktes Kabel
  • Anschluss: Stereoklinkenstecker 3,5 mm

Besonders die Verarbeitung der Steuerungseinheit gefällt. Sie nimmt wenig Platz auf Höhe der Halsschlagader in Anspruch, beinhaltet aber ein solides Mikrofon und besitzt einen kräftigen Druckpunkt für das Annehmen von Gesprächen oder Pausieren von Musiktiteln.

Da die Preisdimensionen für anspruchsvolle Kopfhörer gerne in den mittleren, dreistelligen Euro-Bereich abdriften, attestiere ich den MMX100 mit 119 € ein sehr-gutes Peis-/Leistungs-Verhältnis bei dem die Qualität stimmt.

Alle Kopfhörer-Paare sind derzeit über den Beyerdynamic-Shop zu beziehen.

beyerdynamic2.jpg
Hinweis: Bei dem von Beyerdynamic zur Verfügung gestellte Testmuster, funktioniert die Steuereinheit im Zusammenspiel mit dem iPhone 3G nicht. Die Musikwiedergabe jedoch ohne Probleme. Das iPhone Classic lässt sich problemlos und einwandfrei mit den MMX100 in vollem Funktionsumfang bedienen. Mittlerweile konnte ich das Headset außerdem noch an weiteren zwei 3Gs störungsfrei betreiben.

Mein 3G weist jedoch keine Schwierigkeiten mit den Steuerungseinheiten anderer Headsets auf. Zu diesem Zeitpunkt bleibt es ein Mysterium, bei dem keines der beiden Geräte als Fehlerquelle ausgeschlossen werden kann. Beyerdynamic zeigte sich auf Nachfrage jedoch sehr aufgeschlossen und hat weitere Nachforschungen einleitet, die ich in einem Update hier ergänzen werde.

Social

Abonnement

iPhoneBlog #one präsentiert wöchentlich neue Videos über App-Store-Apps und einen täglichen Ideenaustausch im privaten Slack-Kanal. Noch nicht dabei? Werde Abonnent.

Du hast schon einen Account? Login.

Support

App Store

Wer eine beliebige iPhone-App im App Store über diesen Link kauft, seinen Mac mit Software aus dem Mac App Store bestückt oder ein Produkt seiner Wahl bei Amazon bestellt, unterstützt das iPhoneBlog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Archiv

Gastfreundschaften